Soravia erhält Zuschlag für den „Austro Tower“

© Zoom VP

Das von der Austro Control ausgeschriebene Hochhausprojekt „Austro Tower“ in Wien-Landstraße wird von Soravia entwickelt. Als Hauptmieter wird neben dem Flugsicherungsdienst auch die Asfinag in den nun vorgestellten 135 Meter hohen Turm an der Donaulände einziehen.

Das Projekt am Standort Schnirchgasse 17, für das der Immobilienentwickler als Baurecht-Bestbieter hervorgegangen ist, wird laut Aussendung der Austro Control zwischen dem Viertel TownTown und den Wohnturm-Trio Triiiple bis 2021 hochgezogen werden und soll die Stadtteilentwicklung der Soravia an der Erdberger Lände komplettieren. Der Baustart soll noch diesen Sommer erfolgen.

„Wir freuen uns, dass das Entwicklungsgebiet rund um TownTown nun mit dem Austro Tower seine Krönung findet“, wie Soravia-CEO Erwin Soravia anlässlich der Vergabe erklärt hat. Er sprach in diesem Zusammenhang von einer „echten Landmark für Wien“.

Büros, Konferenzzentrum, Restaurant

Mit seinen 38 Geschoßen wird der neue Turm das Quartier am Donaukanal künftig eindeutig überragen. In Summe entstehen über 43.000 Quadratmeter an Bürofläche; davon werden 80 Prozent die beiden Hauptmieter beziehen. Im Austro Tower sollen zudem ein Konferenzzentrum und ein Betriebsrestaurant sowie ein Café Platz finden.


AutorIn:

Datum: 05.07.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte

Nächstes Wohnprojekt in der Donaustadt: Spatenstich für zehn Eigentumswohnungen am Dornrosenweg. Die Fertigstellung ...