Baubeginn für Techologiezentrum "aspern IQ"

Die Wirtschaftsagentur Wien errichtet erstes Plus-Energie-Gebäude Österreichs - aspern IQ soll ab 2012 Spitzenforschung in die Seestadt holen. Das Technologiezentrum, in dem 300 Personen beschäftigt sein werden, soll auch Vorbildwirkung haben.

aspern – die Seestadt Wiens lässt aufhorchen: hier entsteht derzeit Österreichs erste Plus-Energie-Gewerbeimmobilie. Mit dem Technologiezentrum „aspern IQ“ schafft die Wirtschaftsagentur Wien ein hochmodernes und maßgeschneidertes Arbeitsumfeld für Unternehmen und forschungsorienierte Einrichtungen aus dem Bereich der nachhaltigen Technologieentwicklung. Durch seine Plus-Energie-Bauweise trägt aspern IQ als Leuchtturmprojekt zur Erreichung der klima- und energiepolitischen Ziele Österreichs und der Europäischen Union bei.

In der ersten Bauetappe entstehen auf rund 7.000 m² multifunktionale Flächen für die angewandte Forschung und die Entwicklung neuer Technologien, rund 300 Arbeitsplätze können im Technologiezentrum untergebracht werden.

Plus-Energie-Standard als Wegweiser

aspern IQ wird die Nachhaltigkeit, für die es nach außen steht, auch leben: Durch die Kombination zahlreicher Einzelmaßnahmen wird mehr Energie am Gebäude produziert, als für die Raumkonditionierung über das Jahr gesehen benötigt wird. Der Plus-Energie-Standard wird durch integrierte Photovoltaikelemente und Kleinwindkraftanlagen erreicht.
aspern IQ ist damit Österreichs erstes Plus-Energie-Gebäude und setzt neue Maßstäbe in Sachen nachhaltige Immobilienentwicklung. Die Architektur und Energieeffizienz sowie die hohen funktionalen und gestalterischen Ansprüche dienen als Wegweiser für die Entwicklung weiterer Immobilien in der Seestadt aspern und am Standort Wien.


AutorIn:

Datum: 23.01.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte