Bürokomplex in Warschau

Die deutsche IVG Development bereitet zur Zeit den Bau eines neuen Bürogebäudes im Warschauer Bezirk Wola an der Kreuzung der Obozowa-Straße und der Prymasa Tysiaclecia Allee vor.

Die deutsche IVG Development bereitet zur Zeit den Bau eines neuen Bürogebäudes im Warschauer Bezirk Wola an der Kreuzung der Obozowa-Straße und der Prymasa Tysiaclecia-Allee vor.

Die Bauarbeiten sollen im zweiten Quartal 2009 beginnen, die Fertigstellung wird Ende 2010 erfolgen. Das Bürozentrum Vektor ist nach dem Horizon Plaza das zweite Bürohausprojekt der deutschen Forma in der polnischen Hauptstadt. Der Komplex wurde vom polnischen Architektenbüro J.S.K. Architekci entworfen,für die Vermietung wird Jones Lang LaSalle verantwortlich zeichnen. Vektor wird aus zwei Gebäudeflügeln bestehen, einer mit sieben Stockwerken, der andere mit fünfzehn. Der Verbindungstrakt zwischen den beiden Flügeln wird ein Konferenzzentrum beherbergen.

Insgesamt wird das Bürohaus über mehr als 13.000 Quadratmeter Büroraum verfügen, mit Dienstleistungseinrichtungen im Erdgeschoß und drei unterirdischen Etagen als eigenes Parkhaus. Ein Geschoß wird im Durchschnitt 1.450 Quadratmeter umfassen und Platz für etwa fünf Mieter schaffen, die ihre Büroflächen entweder als Großraumbüro oder abgeteilt einrichten können. Die kleinste Einheit wird 235 Quadratmeter umfassen. Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 35 Millionen Euro.

Quelle: The Warsaw Voice


Autor:

Datum: 13.08.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte

Nächstes Wohnprojekt in der Donaustadt: Spatenstich für zehn Eigentumswohnungen am Dornrosenweg. Die Fertigstellung ...