CA Immo gut in Deutschland unterwegs

Das börsenotierte Immounternehmen verkauft großvolumige Grundstücksreserven in Höhe von rund 25,2 Millionen Euro in Berlin und vermietet Büro- und Geschäftsgebäude - insgesamt rund 2.300 m2 - in München.

In Berlin hat die CA Immo nun zwei Transaktionen im Ausmaß von insgesamt rund 25,2 Millionen Euro vertraglich fixiert: Das Immounternehmen veräußert ein Paket, das aus verschiedenen Berliner Grundstücken besteht, an die Berliner Groth Gruppe. Kaufpreis: rund zwölf Millionen Euro. Außerdem wurde ein Grundstück im Berliner Stadtquartier Europacity für eine Investitionssumme von 13,2 Millionen Euro an den Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz verkauft.

CEO Bruno Ettenauer: "Mit diesen Verkäufen folgen wir unserer portfoliostrategischen Ausrichtung. Wir konzentrieren uns auf Büroimmobilien und setzen gleichzeitig das Ziel um, den Anteil der Entwicklungsflächen - der sogenannten Landbank - in unserem Portfolio deutlich zu reduzieren."

München: Skygarden und Ambigon vermietet

In München hat das Immounternehmen weitere Mietverträge über insgesamt rund 2.300 m2 abgeschlossen. Vermietet wurden das Bürogebäude Skygarden im Arnulfpark sowie das Büro- und Geschäftsgebäude Ambigon im Schlossviertel Nymphenburg. "Wir beobachten in den letzten Monaten einen deutlichen Zuwachs bei der Nachfrage von Büroflächen in citynaher, verkehrsgünstiger Lage, vor allem im Bereich von 300 m2 bis 1.500 m2. Mit dem Abschluss der aktuellen Mietverträge freuen wir uns, diese Nachfrage mit unseren hochwertigen Flächen bedienen zu können", so Ettenauer.

 

Autor:

Datum: 16.07.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Unternehmen

Jubiläumsparty in der Spittelauer Firmenzentrale: Zum runden Geburtstag wurde mit Kunden und Wegbegleitern des ...