CC meldet starken Vorverkauf beim Projekt Arndtstraße

Die oberösterreichische Consulting Company meldet starkes Käuferinteresse beim Wiener Projekt Arndtstraße. Kurz vor Baubeginn seien bereits 95 Prozent der Wohnungen verkauft, aktuell wären nur mehr zwei der 38 Einheiten im Erweiterungsteil des „wohn:park:zwölf" verfügbar.

Die Fertigstellung ist für Herbst 2018 geplant. In den Regelgeschoßen entstehen Zwei- und Dreizimmerwohnungen mit 40 bis 65 Quadratmeter, im Dachgeschoß werden zwei Vierzimmerwohnungen mit 143 beziehungsweise 98 Quadratmeter gebaut. Alle Einheiten verfügen über Freiflächen (Balkone, Loggien oder Terrassen) sowie eingerichtete Küchen.

Lage als entscheidender Faktor

„Dass wir schon vor Baubeginn praktisch ausverkauft sind, ist auch für uns alles andere als alltäglich“, sagt CC-Geschäftsführer Florian Kammerstätter. Ausschlaggebend dafür seien seiner Meinung nach die zentrale Lage und die Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz über den U-Bahn-Knoten Längenfeldgasse und die Nähe zum stark frequentierten Bahnhof Meidling.

Derzeit betreibt die Consulting Company drei Bauprojekte in Wien: Neben dem Projekt Arndtstraße befindet sich auch das Projekt „Steinterrassen“ in der Leyserstraße im 14. Wiener Gemeindebezirk bereits in Vermarktung: Der Baubeginn ist bereits erfolgt und auch hier sind bereits 65 Prozent der Wohnungen verwertet. Die Fertigstellung ist im Sommer 2018 geplant. Das dritte Projekt befindet sich in Breitensee, wo 2016 eine Liegenschaft erworben wurde, auf der rund 130 Wohnungen errichtet werden. Zudem entwickelt die gemeinsam mit Investoren gegründete CC Wien Invest eine Teilfläche der Körner-Kaserne, auf der rund 1.000 Wohnungen entstehen werden. Für dieses Projekt konnte im Herbst 2016 der internationale Architektenwettbewerb abgeschlossen werden.


AutorIn:

Datum: 29.03.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte