Chopin Airport Hotel in Bratislava eröffnet

Am Flughafen der slowakischen Hauptstadt konnte 20 Monate nach Baubeginn das gemeinsame Projekt von Raiffeisen evolution und der Vienna International Hotelmanagement AG eröffnet.

20 Monate nach Baubeginn konnte das Chopin Airporthotel in der Nähe des internationalen Flughafens in Bratislava eröffnet werden.

Das 3-Sterne Hotel verfügt über 176 Zimmer speziell für Geschäftsreisende. Zudem bieten eine Bar und vier Konferenzräume, die mit modernster audiovisueller Technik ausgestattet sind, die perfekten Voraussetzungen für Konferenzen und Events.

Das gemeinsame Projekt von Raiffeisen evolution und der Vienna International Hotelmanagment AG, ist außerdem nur 15 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt.

„Bratislava wächst kontinuierlich. Mit dem Neubau eines weiteren Terminals am Flughafen erhält die Stadt zudem weiteren Auftrieb.“, so Rudolf Tucek, CEO der Vienna International Hotelmanagment AG zum Entwicklungspotential der Destination.

Weitere Chopin-Hotels gibt es bereits im polnischen Krakau (seit 2004) und in Prag (seit 2008).


Autor:

Datum: 11.09.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte

Zuschlag erteilt: Der Baukonzern Strabag baut die drei Wohntürme des Hochbauprojekts Triiiple in Wien. Die Arbeiten beginnen in den nächsten Wochen, die Türme sollen im Sommer 2021 bezugsfertig sein.

Das von der Austro Control ausgeschriebene Hochhausprojekt „Austro Tower“ in Wien-Landstraße wird von Soravia entwickelt. Als Hauptmieter wird neben dem Flugsicherungsdienst auch die Asfinag in den nun vorgestellten 135 Meter hohen Turm an der Donaulände einziehen.

Baufortschritt beim Projekt QBC 6.2 im neuen Stadtquartier. Eigentümervertreter (Corestate) Bauträger (Strauss & Partner) feierten dieser Tage die Dachgleiche in der Favoritner Karl-Popper-Straße.

Soravia und Wertinvest bauen das historische Hauptpostgebäude im Stubenviertel um. Bis 2020/2021 entstehen 80 Eigentumswohnungen und ein 5-Sterne-Hotel. Für die Architektur zeichnet ein Büro-Trio verantwortlich. In Summe werden rund 200 Millionen Euro investiert.

Es ist fix: Im Frühjahr 2019 beginnen die Bauarbeiten für den DC Tower 2 auf der Wiener Donauplatte. Die Commerz Real will dafür 170 Millionen Euro locker machen. Der 175 Meter hohe Turm mit seinem 52.000 Quadratmetern Mietfläche soll 2023 bezugsfertig sein.

Weniger Luxus, mehr leistbarer Wohnraum: Dem Bedarf nach kostengünstigeren Miet- und Eigentumswohnungen will jetzt auch die 6B47 Wohnbauträger GmbH mit neuem Angebot nachkommen. Mit dem Projekt „Teichgasse“ in Wien-Favoriten ist man seit dieser Woche in der Bauphase.