Christian Salmhofer verstärkt Aufsichtsrat des Bausparerheims

Die Generalversammlung des zur Salzburger Wohnbau-Gruppe zählenden Bausparerheims hat Christian Salmhofer in den Aufsichtsrat gewählt. Der Architekt betreibt in Hallein ein Büro mit Fokus auf Wohn- und Gewerbebau sowie Raumplanung.

Insgesamt 15 Gemeinden im Land Salzburg werden aktuell in der Ortsplanung bei der Erstellung von räumlichen Entwicklungskonzepten sowie Flächenwidmungs- und Bebauungsplänen vom Salmhofer-Architekten-Team betreut. Auch der Regionalverband Tennengau setzt auf das Know-how der Halleiner Raumplanungsexperten.

Salzburger Wohnbau-Gruppe

Die Unternehmensgruppe mit aktuell mehr als 150 Mitarbeitern und einem jährlichen Bauvolumen von rund 70 Millionen Euro ist im Salzburger Raum im Wohn- und Kommunalbau engagiert. Zur Unternehmensgruppe gehören die fünf gemeinnützigen Wohnbauunternehmen Bausparerheim, ÖSW Wohnbauvereinigung, Salzburger Siedlungswerk GmbH, Salzburger Siedlungswerk Genossenschaft und ÖWB AG sowie die Kommunal Service Salzburg (Gebäudemanagement) sowie die Immobilien Service Salzburg (Hausbetreuung). Mehr als 150 Mitarbeiter sind bei der Salzburg Wohnbau beschäftigt.


AutorIn:

Datum: 09.12.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Innovation: Die großen Fragen finden künftig – fast – nur mehr „Stadt“, so der Nucleus einer aktuellen Studie, die das Zukunftsinstitut gemeinsam mit den Architekten von GRAFT erarbeitet hat. Der „Futopolis“-Report wurde heute publiziert.

In Neuwahlen wurde Udo Klamminger einstimmig an die Spitze der Fachvereinigung Mineralwollindustrie gewählt. Teil seiner Agenda: noch mehr Information und Orientierung in Sachen Dämmen – für Business- wie Privatkunden.

Der Wienerberger Konzern restrukturiert sein Dach- und Wand-Geschäft. Auch die Geschäftsführung wird dafür umgebaut. Neuer Ziegelindustriechef wird Mike Bucher.

Gerhard Schuller (Bildmitte) bekommt Verstärkung. Für die geplante Marktoffensive sind Ewald Zadrazil (rechts im Bild) und Thomas Scheriau in die Geschäftsführung berufen worden.

Seit Jahresbeginn 2018 fungiert Bernhard Hartlieb als Geschäftsführers der KSB Österreich GmbH. Er löst damit Alexander Wurzbacher ab, der neue Aufgaben im auf Pumpen und Armaturen spezialisierten Konzern übernimmt.