© conwert

Conwert 2011: 30 Cent Dividende

Die conwert - seit kurzem in den ATX aufgenommen - präsentierte ihre Jahresergebnisse 2010. Die für Aktionäre wichtigste Information: Auch heuer soll wieder eine Dividende ausgeschüttet werden, und zwar um je Aktie um 5 cent mehr als im Vorjahr.

Die conwert Immobilien Invest SE hat ihr Ergebnis für das Geschäftsjahr 2010 veröffentlicht. Das Konzernergebnis wurde um 8 % auf 25,7 Mio. Euro gesteigert (Analysten waren im Vorfeld von etwas größeren Zuwächsen ausgegangen).

Gestiegene Verkaufserlöse

2.057 Wohneinheiten wurden im vergangenen Jahr verkauft, das sind um über 300 mehr als 2009. Dafür soll vor allem das gestiegene Interesse von Privatinvestoren gesorgt haben. Die Verkaufserlöse betrugen 2010 325,1 Mio. Euro, der Verkaufsgewinn stieg auf den Rekordwert von 38 Mio. Euro. Auch beim Dienstleistungsgeschäft stiegen die Umsätze um 23 % auf 86,4 Mio. Euro.

Eine spezielle Situation stellte 2010 die Integration der ECO Business-Immobilien AG dar, die im zweiten Halbjahr übernommen wurde, und das Immobilienvermögen der conwert auf 3,3 Mrd. Euro ansteigen ließ. Auch das operative ERgebnis profitierte von dem Deal bzw. vom verbesserten Betriebsergebnis der ECO.

Das Ergebnis pro Aktie lag unverändert zum Jahr 2009 bei 29 Cent, der Vorstand wird dennoch eine um 20 % höhere Dividende (30 Cent/Aktie) vorschlagen.

Ausblick 2011

Generell fällt der Blick des neuen conwert-Chefs Volker Riebel auf das Branchenjahr 2011 "genauso aus wie der auf das Vorjahr": Die Kernmärkte werden durchwegs positiv bewertet, das Kapitalmarkt-Umfeld ist weiterhin günstig für den Immobilienmarkt. Auf der Agenda des Unternehmens selbst stehen die weitere Konzentration auf das Kerngeschäft (Entwicklung, Vermietung und Verkauf von Wohnungen und Wohnbauten) sowie die Erhöhung der Transparenz im Unternehmen.

AutorIn:
Archivmeldung: 08.09.2011

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter