Immobilientransaktionen auf einen Blick

Mit einem "Grundbuchzugang für Businesskunden" machte Immounited zuerst auf sich aufmerksam, nun gibt es auch einen Gesamtüberblick über getätigte Transaktionen im Immobiliensektor.

Immobilien-Datamining-Spezialist Roland Schmid bietet mit seiner Firma Webunited schon seit einiger Zeit seinen Kunden den Service an, Rohdaten aus dem Grundbuch und anderen Quellen so miteinander zu verknüpfen, dass das gewünschte Datenmaterial maßgeschneidert herausgegeben wird. Firmen wie Resag, Örag, BA Immobilien oder Otto Immobilien zählen laut Angaben des "Wirtschaftsblatt" zu Schmids Kunden.

Seit Anfang 2009 wartet Webunited mit einem weiteren Service für die Immobilienbranche auf: Ein Kaufvertragsspiegel, der alle getätigten Immobilientransaktionen statistisch erfaßt, und dem Kunden die Möglichkeit gibt, gezielt nach bestimmten Transaktionen zu suchen: Die teuersten Wohnung, die größten Grundstücke, verkaufte Häuser in einem bestimmten Bezirk, der Durchschnittskaufpreis von Wohnungen in einer bestimmten Region etc.

Schmids Zielgruppe sind natürlich Geschäftskunden, also beispielsweise Makler. "Sie sind durchwegs begeistert - bis sie den Preis sehen.", so Schmid im Interview mit dem "Wirtschaftsblatt". Ein Kombi-Paket für Wien kostet monatlich 2310 €, für ganz Österreich steigt der Preis auf 16.000 €. Ein Wiener Bezirk kostet zwischen 135 und 350 €.

Der ImmoUnited-Kaufvertragsspiegel dient mittlerweile etwa auch dem Makler-Netzwerk Remax als Grundlage für die Veröffentlichung der Transaktionszahlen.

Allerdings gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit, Einzelabfragen durchzuführen, ohne das ganze Datenmaterial abonnieren zu müssen.


Autor:

Datum: 22.07.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Investment