Schönes Geschenk: Dorfplatz für Wopfing

Die Gemeinde Wopfing freut sich über einen neuen Dorfplatz und ein neues Feuerwehrhaus, gesponsert vom Unternehmer Friedrich Schmid, der einen Architektenwettbewerb für das Projekt ins Leben gerufen hat.

"In Wopfing gab es bisher kein wirkliches Ortszentrum. Ein Platz, wo sich Menschen treffen können, hat einfach gefehlt", so Kommerzialrat Gewerke Friedrich Schmid, der mit seiner Familie bereits seit über 40 Jahren selbst in der Gemeinde wohnt. Um das zu ändern, rief der Unternehmer einen Architektenwettbewerb ins Leben und schenkte der Marktgemeinde Waldegg einen Dorfplatz, der nun eröffnet wurde.


Herzstück Quellstein

Herzstück des 400 Quadratmeter großen Platzes in Wopfing ist ein 6,5 Tonnen schwerer Kalksteinblock, der aus dem Wopfinger Steinbruch in Dürnbach stammt und zu einem Quellstein umfunktioniert wurde. Entworfen hat das gesamte Konzept das Architekturbüro Toifel aus Perchtoldsdorf in Niederösterreich. "Wir wollten einen Platz schaffen, der sich einerseits perfekt in die Landschaft einfügt und andererseits auch einen lebhaften Kontrast bildet, daher haben wir uns für eine gepflasterte Fläche mit einem Wasserbecken entschieden", erklärt Friedrich Schmid."


Materialien ortsnahe produziert

Sämtliche Materialien des Dorfplatzes, wie der Beton für die Sitzbereiche und die Mauern, sowie die Pflastersteine wurden aus Produkten hergestellt, deren Rohmaterial aus dem Steinbruch stammt und die dann im Wopfinger Werk oder in unmittelbarer Nähe produziert wurden. Eingerahmt wird der Platz von beschrifteten Glaspaneelen, die die gemeinsame Zeitreise der Marktgemeinde Waldegg, der Wopfinger Baustoffindustrie und von Friedrich Schmid erzählen.


Beitrag für Miteinander

Auch das neue Vereins- und Feuerwehrhaus wurde eröffnet. Das Projekt wurde ebenfalls von Friedrich Schmid und der Wopfinger Baustoffindustrie mit finanziellen Mitteln und Baumaterialien unterstützt. Friedrich Schmid: "Es ist schön zu sehen, dass sich Wopfing und unser Familienunternehmen gemeinsam immer weiterentwickeln und es erfüllt mich mit Freude dazu meinen Beitrag leisten zu können. Dass es neben einem neuen Feuerwehrhaus, jetzt auch noch einen Dorfplatz in Wopfing gibt, ist ein kleiner Beitrag für das Miteinander aller Generationen und wird hoffentlich über Generationen bestehen bleiben."


Autor:

Datum: 18.09.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte