Eco Business: Weniger Gewinn im Halbjahr

Die Eco Business-Immobilien AG fuhr im ersten Halbjahr 2012 zwar ein im Vergleich zum ersten Halbjahr 2011 deutlich verbessertes Betriebsergebnis ein. Der Gewinn nach Steuern sank aber auf 0,4 Millionen Euro – nach 3,0 Millionen Euro im Vorjahr.

Die im Standard Market Auction der Wiener Börse AG notierte Eco Business-Immobilien AG (Eco) fuhr im ersten Halbjahr 2012 ein im Vergleich zum ersten Halbjahr 2011 um 93,5 Prozent deutlich verbessertes Betriebsergebnis (EBIT) von 8,9 Millionen Euro ein. Der Gewinn nach Steuern sank auf 0,4 Millionen Euro – nach 3,0 Millionen Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahrs.

Alle Zahlen auf einem Blick:

Kennzahlen in Mio. €1. HJ '121. HJ '1120112010
Umsatz47,341,1116,4184,8
EBIT8,94,61,8
32,2
EBITDA11,9
11,6
24,8
30,0
Außenstände259,9353,1285,9353,0
Dividende*Nein
Eigenkapitalquote in %
*
*
49,7
47,5
Gewinn nach Steuern0,43,012,09,4

*Keine Angabe des Unternehmens trotz Nachfrage.


Nach dem Verkauf von zwei Objekten in Deutschland und in Österreich besitzt Eco 58 Gewerbeimmobilien. Diese haben eine Gesamtnutzfläche von 408.409 m2. Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit liegt nach wie vor in Österreich und Deutschland, das Engagement in den übrigen Ländern soll langfristig reduziert werden.


Das Unternehmen hielt im ersten Halbjahr 2012 an ihrem Redimensionierungsprogramm fest und konzentrierte sich auf die Optimierung und Konsolidierung des bestehenden Portfolios. Demzufolge wurden im ersten Halbjahr 2012 keine Immobilienankäufe getätigt.


Autor:

Datum: 27.09.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Unternehmen

Jubiläumsparty in der Spittelauer Firmenzentrale: Zum runden Geburtstag wurde mit Kunden und Wegbegleitern des ...