Ekazent Hietzing geht an Investoren-Trio

Immobilienmanager Franz Kollitsch, Erwin Krause und Hannes Kowar übernehmen das Einkaufszentrum im Wiener Westen. Invester United Benefits, ein unabhängiger Entwickler und Betreiber von Immobilienprojekten, wickelte den Deal ab. Vermittelt wurde das Objekt von EHL Immobilien.

Als Center Manager über die rund 11.000 Quadratmeter Nutzfläche fungiert künftig die Ekazent Group GmbH. Eingemietet sind aktuell unter anderem Wein&Co, Radatz, Stiefelkönig, Palmers und Libro. In Summe finden sich vor Ort rund 37 Prozent der Hietzinger Einzelhandelsflächen; in absoluter Bestlage und im Einzugsgebiet einer kaufkräftigen Klientel, wie es seitens aller Beteiligter heißt. Den Shopping-Komplex aus den 1960er-Jahren, basierend auf dem Planungskonzept von Roland Rainer, ergänzen ein Drei-Stern-Hotel mit 46 Zimmern, eine eigene Tiefgarage mit rund 70 Stellplätzen sowie kleinere Büro- und Ordinationsflächen.

Franz Kollitsch, Sprecher von Invester United Benefits sagt: "Wir sind sehr stolz darauf, dass es uns gelungen ist, diese Perle zu erwerben. Wir haben vor, sie behutsam und nach allen Regeln der Kunst aufzupolieren, sodass sie wieder den Glanz erhält, den dieser alte Wiener Traditionsstandort verdient. Schlussendlich gilt – die nicht ganz zufällige Namensverwandtschaft verpflichtet – das Center hat sozusagen nach Hause gefunden.“

Einzelhandel in Toplagen: Große Nachfrage, wenig Angebot

Für EHL-Investmentchef Franz Pöltl bestätigt sich mit dem EKZ-Deal das anhaltend großes Interesse an Investitionen im Einzelhandelssegment: „Wir sehen durchwegs gute Nachfrage, aber große Objekte sind derzeit kaum verfügbar. Umso mehr sind daher gut etablierte Bezirkszentren mit hohem Vermietungsstand gesucht.“


AutorIn:

Datum: 03.10.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Investment