© Hartl Haus

Hartl sichert Fachkräfte-Nachwuchs

Nachwuchsschmiede Hartl Haus. Drei Jugendliche beginnen die Tischlerlehre und zwei starten die Doppellehre als Fertighausbauer & Zimmerer in diesem Sommer in Echsenbach.

Eine fachlich gezielte Lehrlingsausbildung, einer der fortschrittlichsten Maschinenparks und äußerst engagierte Ausbilder. So schafft der Fertighausspezialist Hartl Haus optimale Bedingungen für eine fundierte Ausbildung junger interessierter Menschen. Diesen vielversprechenden Weg schlagen diesen Sommer insgesamt fünf neue Lehrlinge bei Hartl Haus ein: Marcel Meixner, Alexander Maier und Marcel Ranftl starten mit der Tischler-Lehre und David Bockberger und Marcel Fasching beginnen die Doppellehre als Fertighausbauer & Zimmerer beim Fertighausproduzenten in Echsenbach im Waldviertel.

Fundierte Ausbildung ist Investment in die Zukunft

„Gut ausgebildete Mitarbeiter, die Spezialisten auf ihrem Gebiet sind, sind das Fundament eines erfolgreichen Betriebes. Wir setzen hier bereits in der Lehrlingsausbildung an, denn hier entstehen die Fachkräfte von morgen“, sieht die Geschäftsführung von Hartl Haus den Ausbildungsbereich als lohnende Investition für die Zukunft. „Wir begrüßen unsere neuen Lehrlinge herzlich und freuen uns, dass sie nun Teil unseres Teams sind“, so KR Dir. Roland Suter, Dir. Peter Suter und Dir. Yves Suter. Als einer der größten Arbeitgeber der Region bildet Hartl Haus allein derzeit 16 Lehrlinge in den Berufen Tischler, Tischlereitechniker und Fertighausbauer & Zimmerer aus.

Topauszeichnungen an der Tagesordnung

Der Fertighaushersteller unterstützt seine Lehrlinge in ihrer Ausbildungszeit und motiviert die Jugendlichen immer wieder zu Spitzenleistungen. Hervorragende Ergebnisse in der Berufsschule und regelmäßige Platzierungen bei den Landeslehrlingswettbewerben zeigen die hohe Qualität der Lehrlinge. Top Leistungen werden bei HARTL HAUS auch entsprechend belohnt. So bekommen die Lehrlinge für sehr gute Leistungen bei Lehrabschlussprüfung Prämien.

AutorIn:
Datum: 13.08.2019