NID AG präsentiert neuen Finanzvorstand

Neuzugang beim in Wien und Niederösterreich engagierten Immobilienentwickler: Gunnar Haberl wurde zum neuen Finanzvorstand bestellt und rückt damit in das Führungsteam der NOE Immobilien Development AG (NID) auf, die seit Jahresbeginn unter neuer Eigentümer-Flagge segelt.

Haberl war, wie in einer Unternehmensaussendung der neu aufgestellten NID informiert wird, bis Mitte 2016 in der BKS Bank AG als Leiter der Direktion Wien-Niederösterreich-Burgenland im Geschäftsfeld Corporates tätig. Der studierte Jurist startete seine Karriere in der Bawag PSK, wo er zuletzt in führender Position im Bereich Immobilienprojekte und -finanzierungen arbeitete. Zudem war er Mitglied des Vorstandes der Bawag PSK Wohnbaubank AG sowie des Aufsichtsrats der Bawag  PSK Immobilien AG.

„Mit Gunnar Haberl konnten wir einen ausgewiesenen Experten im Bank- und Immobilienwesen für die NID AG gewinnen“, sagt Vorstandsvorsitzender Christoph Schäffer. „Gemeinsam werden wir den eingeschlagenen Wachstumskurs der NID weiter vorantreiben.“ 


AutorIn:

Datum: 22.02.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Innovation: Die großen Fragen finden künftig – fast – nur mehr „Stadt“, so der Nucleus einer aktuellen Studie, die das Zukunftsinstitut gemeinsam mit den Architekten von GRAFT erarbeitet hat. Der „Futopolis“-Report wurde heute publiziert.

In Neuwahlen wurde Udo Klamminger einstimmig an die Spitze der Fachvereinigung Mineralwollindustrie gewählt. Teil seiner Agenda: noch mehr Information und Orientierung in Sachen Dämmen – für Business- wie Privatkunden.

Der Wienerberger Konzern restrukturiert sein Dach- und Wand-Geschäft. Auch die Geschäftsführung wird dafür umgebaut. Neuer Ziegelindustriechef wird Mike Bucher.

Gerhard Schuller (Bildmitte) bekommt Verstärkung. Für die geplante Marktoffensive sind Ewald Zadrazil (rechts im Bild) und Thomas Scheriau in die Geschäftsführung berufen worden.

Seit Jahresbeginn 2018 fungiert Bernhard Hartlieb als Geschäftsführers der KSB Österreich GmbH. Er löst damit Alexander Wurzbacher ab, der neue Aufgaben im auf Pumpen und Armaturen spezialisierten Konzern übernimmt.