hagebau: Neue Standorte, Logistik ausgebaut

Hagebau hat ihren Erweiterungsbau am bayerischen Zentrallager Burgau in Betrieb genommen. Aber auch in Österreich wird expandiert: An zwei Standorten des Handelsunternehmens Rinnhofer wurden neue hagebaumärkte eröffnet.

hagebau © hagebau

Auch in Weyer/Oberösterreich gab es eine Neueröffnung zu feiern.

In den vergangenen Jahren hat der Umsatz der hagebau Gesellschafter im von Burgau aus belieferten Gebiet Bayern, Baden-Württemberg, dem Süden von Rheinland-Pfalz und Hessen sowie Österreich stetig zugenommen. Deshalb hat die hagebau Logistik GmbH & Co. KG nun ihren Erweiterungsbau am bayerischen Zentrallager Burgau mit einer neuen Halle und einem zusätzlichen überdachten Außenlager von zusammen rund 8.700 Quadratmetern in Betrieb genommen.

 

Wichtiger Schritt

Ulrich von den Hoff, Geschäftsführer der hagebau Logistik: "Der Ausbau des Logistik-Standortes Burgau ist für die hagebau Logistik ein wichtiger Schritt auf ihrem Weg zu einem hochmodernen Logistik-Dienstleister innerhalb der hagebau Gruppe. Zum anderen sind die 4,5 Millionen Euro eine Investition in die Zukunftsfähigkeit des Standortes Burgau."

Expansion auch in Österreich

Aber auch in Österreich wird expandiert: An zwei Standorten des Handelsunternehmens Rinnhofer in Ober- und Niederösterreich wurden neue hagebaumärkte eröffnet. Die zwei neuen hagebau Standorte in Weyer (Oberösterreich) und Rosenau (Niederösterreich) gehören zu der im Baustoffhandel tätigen österreichischen Handelsgesellschaft Rinnhofer. Mit dem Beitritt des 1919 gegründeten Handelsunternehmens zur hagebau Kooperation erweitert sich die Anzahl der österreichischen hagebau Gesellschafter auf 38.

Positive Geschäftsentwicklung

Kai Kächelein, hagebau Geschäftsführer Vertrieb/Marketing Einzelhandel: "Wir freuen uns über die beiden neuen hagebaumärkte in Österreich und den Gesellschafterzuwachs. Mit den Märkten in Weyer und Rosenau baut die hagebau ihr Engagement und ihre Präsenz am österreichischen Markt weiter aus. Zudem haben wir mit dem Handelsunternehmen Rinnhofer einen in der Region stark verwurzelten Partner gewonnen – ein weiteres Zeichen für die konsequente und positive Entwicklung der hagebau Gruppe. Bis zum Jahresende rechnen wir für die österreichischen hagebaumärkte mit einem Umsatzwachstum von rund 5,0 Prozent."

 


Autor:

Datum: 21.10.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Laut Immofinanz sind die Fusionsgespräche mit Mittwoch, den 28. Februar 2018, ausgesetzt worden. Aktuell würden „weitere strategische Optionen evaluiert“, einschließlich des Verkaufs der Anteile an der CA Immo.

Das Jahr 2017 hat die EHL Immobilien-Gruppe mit einem neuen Umsatzrekord abschließen können. Das Plus von 38 Prozent ist laut Geschäftsführung besonders dem Wachstum in den Kernbereichen Investment, Wohnen und Büro geschuldet gewesen.

Der im Mühlviertel ansässige Baukonzern startet im Frühjahr mit niederländischen Partnern die Erweiterung eines Teilstücks der Berliner Ringautobahn A 10 sowie die Generalsanierung der A 24 (Hamburg-Berlin).

Otis stellte seine Strategie für die kommenden Jahre vor. Im Fokus: das Neukundengeschäft und weitere Service-Steigerungen, die mit der weitgehenden digitalen Aufrüstung einhergehen sollen. Für Architekten hat man ein neues Feature im Angebot.

Megadeal kommt ins Rollen: Deutschlands größter Wohnungskonzern Vonovia hat mit der österreichischen Buwog eine Grundsatzvereinbarung über einen Zusammenschluss unterzeichnet. Geboten werden für den heimischen Player mehr als fünf Milliarden Euro.

Der Innviertler Heizkesselhersteller Hargassner erweitert seine Firmenzentrale. Auf rund 6.000 Quadratmetern entstehen neben Büros ein neues Trainings- sowie ein Kundenzentrum. Investiert werden rund zehn Millionen Euro.