Partner-Vierer bei HD Architekten

Neues Partner-Quartett. Wie das Büro von HD Architekten mitteilt, rücken vier Mitarbeiter in die Spitze des Unternehmens auf. Ab jetzt mit dabei: Architekt Gottfried Baumgartner (im Bild: Zweiter von rechts), Baumeister Wolfgang Diewald (Erster von links) sowie die Architekten Peter Herzog (Erster von rechts) und August Hufnagl (Zweiter von links).

Ziel sei es die Verantwortung für das Unternehmen auf eine breitere Basis zu stellen, wie der Geschäftsführer, Thomas Hayde (Bildmitte), betont. Zudem würde Kontinuität vermittelt. „Ich freue mich, dass die gesamte Abwicklung dieses Prozesses noch mit meinem Vater, Dieter Hayde, abgeschlossen werden konnte, der den Jüngeren Verantwortung übergeben wollte.“

HD Architekten ZT GmbH wurde 1994 in Wien von Dieter Hayde als „Atelier Hayde“  aus der Taufe gehoben. Heute zählt das Büro 35 Mitarbeiter – und zwar ausschließlich in Festanstellung. Vom Freelancer-Wesen hält Hayde wenig. Er setzt intern vielmehr auf „Identifikation und Verbundenheit“. Unternehmerische Werte, die ihm zufolge für nachhaltig qualitätsvolle Arbeit unerlässlich seien.

Breit aufgestellt

Das Architekturbüro konzentriert sich  neben städtebaulichen Leistungen vor allem auf den Hochbau. Engagiert ist man in den Bereichen Wohnbau, bei Industrie- und Verwaltungsbauten, Hotels sowie bei Altbausanierungen, Revitalisierungen und im Interior Design. Zu den weiteren Schwerpunkten zählen unter anderem Projektmanagement, begleitende Kontrolle und die örtliche Bauaufsicht.


AutorIn:

Datum: 03.07.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Innovation: Die großen Fragen finden künftig – fast – nur mehr „Stadt“, so der Nucleus einer aktuellen Studie, die das Zukunftsinstitut gemeinsam mit den Architekten von GRAFT erarbeitet hat. Der „Futopolis“-Report wurde heute publiziert.

In Neuwahlen wurde Udo Klamminger einstimmig an die Spitze der Fachvereinigung Mineralwollindustrie gewählt. Teil seiner Agenda: noch mehr Information und Orientierung in Sachen Dämmen – für Business- wie Privatkunden.

Der Wienerberger Konzern restrukturiert sein Dach- und Wand-Geschäft. Auch die Geschäftsführung wird dafür umgebaut. Neuer Ziegelindustriechef wird Mike Bucher.

Gerhard Schuller (Bildmitte) bekommt Verstärkung. Für die geplante Marktoffensive sind Ewald Zadrazil (rechts im Bild) und Thomas Scheriau in die Geschäftsführung berufen worden.

Seit Jahresbeginn 2018 fungiert Bernhard Hartlieb als Geschäftsführers der KSB Österreich GmbH. Er löst damit Alexander Wurzbacher ab, der neue Aufgaben im auf Pumpen und Armaturen spezialisierten Konzern übernimmt.