Hypo NOE kauft EVN-Tochter first facility

Die Hypo NOE Gruppe will ihren Kunden einen Full-Service anbieten und den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie abdecken. Der FM-Dienstleister bleibt innerhalb des Konzerns als eigenständiges Unternehmen am Markt bestehen.

Die Hypo NOE Gruppe kauft die 100-prozentige Tochter der EVN first facility. Der FM-Dienstleister bleibt innerhalb des Hypo-Konzerns als eigenständiges Unternehmen am Markt bestehen. "Wir wollen unsere Immo-Wertschöpfungskette weiter ausbauen und unseren Kunden einen Full-Service, also alles aus einer Hand, bieten. In Zukunft ist es uns möglich, den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie abzudecken", sagt Peter Harold, Generaldirektor der Gruppe, zum Erwerb der EVN-Tochter.

first facility
first facility ist seit 25 Jahren als Komplettanbieter für Facility Management Dienstleistungen tätig und erwirtschaftete 2011 in Österreich und CEE/SEE-Ländern einen Gewinn von 1,4 Millionen Euro.


Hypo NOE Gruppe
1888 als Niederösterreichische Landes-Hypothekenbank gegründet, steht die Hypo NOE Gruppe nach einer Teilprivatisierung 1996 seit 2007 erneut im 100-Prozent-Eigentum des Landes Niederösterreich.


Autor:

Datum: 04.07.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen