© winegg.at

Zinshausmarkt: WINEGG investiert

Stillstand: Fehlanzeige! Allein im April erwarb der österreichische Immobilienentwickler insgesamt vier Wiener Zinshäuser, sowie einen Zinshausanteil. Weitere Ankäufe sollen folgen.

Dass die Immobilienbranche trotz dieser herausfordernden Zeiten nicht stillsteht, lebt der Immobilienentwickler und Investor Christian Winkler mit seinem Team rund um die WINEGG vor: Im April 2020 wurden insgesamt vier Wiener Zinshäuser, sowie ein Zinshausanteil erstanden. Weitere Ankäufe sind laut dem Unternehmer in Planung.

Objekte in Trendlagen

Im 5. Bezirk wurden im Reinprechtsdorfer-Viertel und in Mariahilf zwei Liegenschaften erworben, weitere zwei in Ottakring und Oberdöbling. Mit dem Kaufabschluss eines Zinshausanteils am Althangrund im 9. Wiener Gemeindebezirk war der April für WINEGG ein äußerst erfolgreicher Monat. "Es ist uns besonders wichtig, dass wir gerade in so schwierigen Zeiten als sicherer und verlässlicher Partner zur Verfügung stehen. Daher investieren wir weiterhin in neue Projekte um auch zukünftig das Grundbedürfnis der nachhaltigen Schaffung von modernem Wohnraum zu sichern, um bleibende Werte für Generationen zu schaffen," so Christian Winkler, Gründer und Geschäftsführer der WINEGG Realitäten GmbH.

Weitere Investitionen geplant

Derzeit befindet sich das Unternehmen in drei aktiven Ankaufsverhandlungen von Liegenschaften für großvolumigen und freifinanzierten Wohnbau in Wien. Der zusätzliche Ankauf von Projekten in und um Wien wird in den kommenden Monaten forciert. „Speziell im Ankaufsprozess legen wir großen Wert auf persönliche, diskrete und kompetente Betreuung. Mögliche Liegenschaften werden professionell und rasch von uns geprüft. Somit können wir Verkäufern eine einfache und schnelle Abwicklung garantieren“, so Winkler. Als wesentlicher Player am österreichischen Immobilienmarkt agiert die WINEGG als Investor, Projektentwickler, Bauträger und Makler. Das österreichische Unternehmen erwirbt sowohl Zinshäuser als auch Liegenschaften für den freifinanzierten Neubau.

AutorIn:
Datum: 14.05.2020