Österreich-Einstieg: BNP Paribas REIM kauft in Wien

© lookslikewow.com

Der Real Estate-Spezialist streckt die Fühler nach Österreich aus: Mit dem Kauf des Wiener Inno Plaza wird man für internationale Investoren nun auch hierzulande aktiv.

Wie letzten Freitag bekannt wurde, hat  BNP Paribas REIM die Immobilie in Wien-Meidling (Bild) für den Investmentfonds NEIF II (Next Estate Income Fund II) erworben. Das Objekt – Teil eines Büroparks –, das von den Projektentwicklern S+B Gruppe AG und List Group verkauft wurde, soll noch im heurigen Jahr fertiggestellt werden. Damit wird Wien um weitere 12.500 Quadratmeter Bürofläche in unmittelbarer U-Bahn-Nähe reicher.

Erster Abschluss in Österreich

Mit diesem Abschluss wachse das Fondsvolumen auf über 800 Millionen Euro, wie der Käufer via Aussendung mitgeteilt hat. Diese verteilten sich auf zwölf Assets in sechs Ländern der Eurozone. Laurent Boissin, Fund Advisor NEIF II bei BNP Paris zum Deal: „Dieser erste Abschluss in Österreich trägt zu einer weiteren geografischen Diversifizierung des Portfolios in einer der wichtigsten Metropolregionen Europas bei.“

NEIF II, verwaltet von BNP Paribas REIM Luxemburg, ist ein paneuropäischer Investmentfonds, der in Büroimmobilien in der Eurozone investiert. Der Nachfolgefonds NEIF III (Next Estate Income Fund III) wurde im Jahr 2017 aufgelegt. Er verfügt über Eigenkapitalzusagen von über 150 Mio. € und hat bereits drei Abschlüsse in Deutschland getätigt.


AutorIn:

Datum: 26.02.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Investment