Immofinanz beschließt Aktienrückkaufprogramm

Die Immofinanz Group startet ein Aktienrückkaufprogramm für eigene Aktien mit einem Volumen von 50 Millionen Euro. Fünf Cent je Aktie von der geplanten Dividende von 20 Cent werden investiert.

Der Vorstand der Immofinanz AG hat beschlossen, ein Rückkaufprogramm für eigene Aktien durchzuführen. "Wir haben für das laufende Geschäftsjahr eine Dividende von 20 Cent je Aktie angekündigt. Sehr viele Investoren schätzen zwar diese außerordentlich attraktive Dividendenrendite, würden aber auch – alternativ oder zusätzlich einen – Aktienrückkauf begrüßen, solange der Kursabschlag zum NAV so hoch ist wie derzeit. Der Immofinanz -Vorstand hat daher in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat beschlossen, fünf Cent je Aktie von dieser geplanten Dividende in ein Rückkaufprogramm zu investieren. Daher wird die Immofinanz Group in den nächsten Tagen ein Aktienrückkaufprogramm starten, vorerst befristet mit dem Ende dieses Geschäftsjahres – das ist der 30.4.2013 – und einem Volumen von 50 Millionen Euro", so Eduard Zehetner, CEO der Immofinanz Group.


Autor:

Datum: 25.09.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen