© Dmitry Kalinovsky/shutterstock.com

Immofinanz verkauft Logistik an US-Investor

Die Transaktion des Logistikportfolios der Immofinanz an Blackstone ist beschlossen. Sie umfasst sämtliche 36 Logistik-Bestandsimmobilien mit einer vermietbaren Fläche von insgesamt rund einer Million Quadratmeter - mehrheitlich in Deutschland.

Außerdem erwirbt der US-Finanzinvestor Blackstone drei in Bau befindliche Projektentwicklungen in Hamburg sowie Bukarest und Ploiesti (Rumänien) mit einer vermietbaren Fläche von rund 65.000 Quadratmeter, die von der Immofinanz noch fertiggestellt werden, sowie Grundstücksreserven. Blackstone wird laut Aussendung sämtliche Assets in seine europäische Logistik-Plattform Logicor integrieren. Konkret handelt es sich um 24 Objekte in Deutschland, fünf in Ungarn, drei sind in Rumänien angesiedelt, zwei in Polen und in der Slowakei sowie Russland jeweils ein Objekt.

Closing Anfang 2016 erwartet

Der Verkauf steht noch unter den transaktionsüblichen, aufschiebenden Bedingungen, so sind etwa kartellrechtliche Freigaben erforderlich. Das Closing wird für das erste Kalenderquartal 2016 erwartet. Für den Kaufpreis wurde der Immobilienwert von rund 536 Mio. Euro abzüglich offener Baukosten für die drei Projektentwicklungen in Höhe von rund 28 Mio. Euro veranschlagt. Der Immobilienwert entspricht damit in etwa den Buchwerten per 31. Juli 2015, gab Immofinanz bekannt. Der endgültige Kaufpreis bestimmt sich dann aber erst auf Basis einer Bilanz zum Closing-Stichtag.

Konzentration auf Kernkompetenzen

„Wie vor rund drei Monaten angekündigt, setzen wir mit der Abgabe des Logistikportfolios einen wichtigen Schritt zur weiteren Vereinfachung und Optimierung unserer Portfoliostruktur und konzentrieren uns auf unsere Kernkompetenzen Einzelhandel und Büro“, sagt Immofinanz-CEO Oliver Schumy. Die frei werdenden liquiden Mittel will man in den Ausbau des Deutschland-Portfolios investieren. Mit den bereits laufenden Büro-Projektentwicklungen soll dieses bis Mitte 2018 auf eine vermietbare Fläche von knapp 200.000 Quadratmeter mit jährlichen Mieterlösen von bis zu rund 40 Mio. Euro wachsen.

AutorIn:
Archivmeldung: 02.11.2015

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter