IVG Immobilien bringt REIT an die Börse

Die deutsche Immobiliengesellschaft ergänzt mit einem Real-Estate-Investment-Trust ihre Produktpalette für indirekte Immobilienanlagen. Die 32 Immobilien des REITs verfügen über einen Marktwert von insgesamt 1,35 Milliarden Euro.

Die IVG Immobilien AG hat die Börsenzulassung für einen deutschen Real-Estate-Investment-Trust, ein sogenannter REIT beantragt. Die Aufnahme der Notierung an der Börse München ist für den 24.07.2012 vorgesehen. Mit der Börsennotierung ist allerdings kein öffentliches Angebot verbunden. 75 Prozent der Anteile des IVG-REITs werden von verschiedenen IVG Konzerngesellschaften gehalten, 25 Prozent verteilen sich auf insgesamt neun Investoren.


Der IVG-REIT wird nach erfolgreicher Börsenzulassung einen Antrag auf Eintragung ins Handelsregister als "IVG Immobilien Management REIT-AG" stellen.


IVG-CEO Wolfgang Schäfers: "Dieses Listing setzt die Umsetzung unserer Unternehmensstrategie konsequent fort und erweitert unser Angebot indirekter Immobilienanlagen um eine weitere wettbewerbsfähige, im internationalen Kontext bekannte Beteiligungsstruktur. Aufgrund der aktuellen Marktentwicklung, den regulatorischen und steuerlichen Rahmenbedingungen sowie des sich wandelnden Finanzierungsumfeldes sind wir von einer erfolgreichen Zukunft der Anlageplattform des REIT im Allgemeinen auch in Deutschland überzeugt. Wir sehen deshalb auch die Potenziale einer eigenen Wachstumsstory des IVG-REITs nach Besserung des Börsenumfeldes für Immobilienaktien."


Immobilien-Standorte

Die 32 Immobilien des IVG-REITs befinden sich in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München und verfügen über einen Marktwert von insgesamt 1,35 Milliarden Euro, eine Gesamtnutzfläche von 570.200 m2 und erzielen eine jährliche Vertragsmiete von insgesamt 73,8 Millionen Euro.


Autor:

Datum: 03.08.2012

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Unternehmen

Jubiläumsparty in der Spittelauer Firmenzentrale: Zum runden Geburtstag wurde mit Kunden und Wegbegleitern des ...