Josef Muchitsch übernimmt BHI Europa-Vorsitz

Der Gewerkschaft Bau-Holz Bundesvorsitzende Josef Muchitsch wird als erster Österreicher höchster Baugewerkschafter in Europa. Seine neue Funktion als Vorsitzender der BHI Europa (Bau-Holz-Internationale) ist ehrenamtlich, die Aufgaben vielfältig.

So wurde Abg. z. NR Josef Muchitsch beim BHI-Europaauschuss in Brüssel einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. In seiner neuen Funktion, die er 2016 antreten wird, will Muchitsch vor allem in multinationalen Unternehmen die gewerkschaftliche Organisation stärken. Außerdem sollen unter seinem Vorsitz neue Mitglieder im Zuge von internationalen Infrastrukturprojekten und öffentlichen Bauprojekten verstärkt betreut werden.

Mit internationalen Maßnahmen nationale Probleme lösen

Aber auch die Förderung der Gewerkschaftsrechte und der internationale grenzübergreifende Kampf gegen Lohn- und Sozialdumping sowie Steuerbetrug stehen laut Muchitsch auf der Prioritätenliste bis 2017.

Muchitsch: „Das ist für mich eine große Herausforderung, welcher ich mich gerne stelle. Es geht darum, mit internationalen Maßnahmen nationale Probleme zu lösen. Viele arbeitsrechtliche Herausforderungen enden nicht an unseren Staatsgrenzen. Nur europaweit und gemeinsam können wirwirksamgegen Scheinselbständigkeit sowie Lohn- und Sozialdumping vorgehen. Des Weiteren gilt es, Gewerkschaften in Ländern zu unterstützen, in denen die Beschäftigten ausgenutzt und ausgebeutet werden. Wir müssen die Arbeitswelt insgesamt fairer gestalten.“


AutorIn:

Archivmeldung: 30.10.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Der Wienerberger Konzern restrukturiert sein Dach- und Wand-Geschäft. Auch die Geschäftsführung wird dafür umgebaut. Neuer Ziegelindustriechef wird Mike Bucher.

Gerhard Schuller (Bildmitte) bekommt Verstärkung. Für die geplante Marktoffensive sind Ewald Zadrazil (rechts im Bild) und Thomas Scheriau in die Geschäftsführung berufen worden.

Seit Jahresbeginn 2018 fungiert Bernhard Hartlieb als Geschäftsführers der KSB Österreich GmbH. Er löst damit Alexander Wurzbacher ab, der neue Aufgaben im auf Pumpen und Armaturen spezialisierten Konzern übernimmt.

Die Semper Constantia Immo Invest hat mit Beginn 2018 die Geschäftsführung erweitert und neu gruppiert. Als Gründe werden die positive Geschäftsentwicklung sowie die Ausweitung der Produktpalette angeführt.

Der Aufsichtsrat der Warimpex Finanz- und Beteiligungs Aktiengesellschaft hat Daniel Folian einstimmig zum neuen Finanzvorstand bestellt. Mit Jahresbeginn 2018 tritt er die Nachfolge von Georg Folian an, der aus dem Vorstand ausscheidet.

Die Immobilienfachfrau wechselt in eine neue Rolle. Nach einigen Jahren in der Leitung eines großen Immobilienunternehmens ist sie mit viel Frauenpower und dem „Denich Real Immobilienservice“ am Start.