Kroatien öffnet ab Februar Immo-Markt

Ausländer dürfen ab 1. Februar 2009 ungehindert Grundstücke in Kroatien kaufen. Aus Furcht vor dem „Ausverkauf der Heimat“ hat sich das Land bisher geweigert, Ausländern den Grundstückserwerb zu erlauben.

Ausländer dürfen ab 1. Februar 2009 ungehindert Grundstücke in Kroatien kaufen. Aus Furcht vor dem "Ausverkauf der Heimat" hat sich das Land bisher geweigert, Ausländern den Grundstückserwerb zu erlauben. Im Zusammenhang mit dem geplanten EU-Beitritt Kroatiens ändert sich das: Im Dezember wird der entsprechende Parlamentsbeschluss folgen. Bisher konnten Ausländer nur über Strohmänner oder Scheinfirmen Grund erwerben.

Rund 30.000 Käufer aus dem Ausland haben es so geschafft, klagen aber über Schikanen und die Rechtsunsicherheit. Laut kroatischer Wirtschaftskammer erhielten zwischen 1997 und 2006 nur 3.553 Ausländer (davon 2.102 Deutsche und 731 Österreicher) Kaufbewilligungen. Makler rechnen nun mit einem Boom: Im Gegensatz zu den zubetonierten Küstenstrichen z.B. in Spanien verfügt Kroatien noch über viele unberührte Landschaften.
(Quelle: Medianet)


Autor:

Datum: 12.08.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Märkte