Holter heißt Lehrlinge willkommen

Beim Sanitär- und Heizungsgroßhandel Holter hat die Ausbildung junger Menschen bereits Tradition. Auch heuer wurden die neuen Lehrlinge von den Lehrlingsbeauftragten und der Geschäftsführung feierlich willkommen geheißen.

Beim Sanitär- und Heizungsgroßhandel Holter wurden die neuen Lehrlinge feierlich willkommen geheißen. Die Ausbildung junger Menschen hat in dem Unternehmen bereits Tradition. Begrüßt wurden Sie von ihren älteren Lehrlingskollegen, den Lehrlingsbeauftragten sowie von der Geschäftsführung.


Start ins Berufsleben

In diesem Jahr starten sieben junge Frauen und Männer bei Holter ins Berufsleben. Alle sieben erlernen den Beruf Großhandelskauf-mann/frau, zwei widmen sich dabei dem Schwerpunkt „Einrichtungsberatung“. Insgesamt bildet Holter derzeit 27 Lehrlinge in sechs Lehrberufen aus, darunter auch Bürokaufmann/frau, Lagerlogistiker/in, IT-Informatiker/in und Mediendesigner/in.


Ausbildungsbilanz erfreulich

Zehn Lehrlinge haben im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre Ausbildung abgeschlossen, davon drei mit Auszeichnung und einer mit gutem Erfolg. Sie alle setzen ihre Berufslaufbahn bei Holter fort. Geschäftsführerin Jasmin Holter-Hofer: „Die jungen Menschen erwerben nicht nur die fachliche Eignung für ihren Beruf, sondern auch soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit oder den Umgang mit Kunden. Das macht sie zu Persönlichkeiten, die wir im Unternehmen brauchen und halten wollen.“


AutorIn:

Datum: 02.09.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Laut Immofinanz sind die Fusionsgespräche mit Mittwoch, den 28. Februar 2018, ausgesetzt worden. Aktuell würden „weitere strategische Optionen evaluiert“, einschließlich des Verkaufs der Anteile an der CA Immo.

Das Jahr 2017 hat die EHL Immobilien-Gruppe mit einem neuen Umsatzrekord abschließen können. Das Plus von 38 Prozent ist laut Geschäftsführung besonders dem Wachstum in den Kernbereichen Investment, Wohnen und Büro geschuldet gewesen.

Der im Mühlviertel ansässige Baukonzern startet im Frühjahr mit niederländischen Partnern die Erweiterung eines Teilstücks der Berliner Ringautobahn A 10 sowie die Generalsanierung der A 24 (Hamburg-Berlin).

Otis stellte seine Strategie für die kommenden Jahre vor. Im Fokus: das Neukundengeschäft und weitere Service-Steigerungen, die mit der weitgehenden digitalen Aufrüstung einhergehen sollen. Für Architekten hat man ein neues Feature im Angebot.

Megadeal kommt ins Rollen: Deutschlands größter Wohnungskonzern Vonovia hat mit der österreichischen Buwog eine Grundsatzvereinbarung über einen Zusammenschluss unterzeichnet. Geboten werden für den heimischen Player mehr als fünf Milliarden Euro.

Der Innviertler Heizkesselhersteller Hargassner erweitert seine Firmenzentrale. Auf rund 6.000 Quadratmetern entstehen neben Büros ein neues Trainings- sowie ein Kundenzentrum. Investiert werden rund zehn Millionen Euro.