Logistikzentren Polen

Logistikflächenvermieter Panattoni eroberte 2008 35 Prozent des polnischen Marktes und konnte einige große Firmen für seine Industrie- und Lagerhallenareale in Polen unter Vertrag nehmen. Insgesamt konnten eine halbe Million Quadratmeter vermietet werden.

Panattoni Europe, einer der größten europäischen Entwickler im Bereich von Industrie- und Lagerarealen, konnte 2008 in Polen mehr als eine halbe Million Quadratmeter an Lagerraum- und Büroflächen vermieten. Das vierte Quartal 2008 war überhaupt das erfolgreichste Jahr für den Developer, in dem er in Polen – wie Cushman & Wakefield angibt – bereits einen 35prozentrigen Marktanteil verzeichnen konnte.

Im Laufe des Jahres 2008 konnte Panattoni exakt 510.552 Quadratmeter in seinen in Polen errichteten Logistikzentren vermieten – und konnte im Laufe des Jahres auch einige der größten Deals überhaupt in diesem Bereich abschließen. Der französische Handelsriese Leroy Merlin zum Beispiel unterzeichnete einen Vertrag über die Miete von 56.000 Quadratmeter in Panattonis Stryków-Komplex – fast genau in der Mitte Polens gelegen –, die Firma Recticel, die Dämmsysteme und -stoffe produziert, mietete 20.000 Quadratmeter im Panattoni Park Łódz Süd und der Logistikbetreiber Ceva Logistics sicherte sich 17.500 Quadratmeter im Panattoni Park Pruszków westlich von Warschau.

Weitere wichtige Kunden
Panattoni Europe konnte sich, laut Cushman & Wakefield aber auch weitere wichtige Kunden für ihre Logistikzentren in Polen sichern: Sauer Danfoos, Produzent mobiler Hydrauliksysteme, wird in Kürze eine neue Fertigungshalle im Panattoni Park Wrocław I beziehen, Cocoa Cola ein neues Abfüllzentrum im Panattoni Park Myslowice bei Kattowitz errichten, der französische Glasproduzentenriese Saint-Globan Sekurit HanGlas in das neue Panattoni-Zentrum Czeladz, ebenfalls in der Nähe von Kattowitz gelegen,umziehen.

Die Nachfrage nach Lager- und Produktionsflächen kommt in erster Linie von Handelsfirmen, Produzenten und Logistikbetreibern, für die in erster Linie Lagen in Zentralpolen um die Städte Łódz und Stryków interessant sind, wo Panattoni auch fast ein Drittel seiner Vermietungen erzielte, populär ist weiters der Großraum Warschau, wo Panattoni mehr als 100.000 Quadratmeter realisieren konnte, dicht gefolgt von den Städten Wroclaw und Poznán mit je ca. 80.000 Quadratmetern und der oberschlesischen Region um Kattowitz mit 75.000 Quadratmetern.
Quelle: The Warsaw Voice


Autor:

Datum: 12.08.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Der Baustoffkonzern hat den Vormauerziegelproduzenten Daas Baksteen B.V. übernommen. Über den Kaufpreis der zwei Produktionsstandorte, an denen zuletzt mit 125 Mitarbeitern rund 24 Millionen Euro erwirtschaftet wurden, hat man Stillschweigen vereinbart.

Dieser Tage ließen Robert Schmid und Georg Bursik im Wiener „Haus des Meeres“ drei Dezennien Baumit Revue passieren und blickten gemeinsam in die expansionsgetriebene Zukunft. Der Markengeburtstag wurde mit einer Patenschaft für Steinkorallen gefeiert.

Neue Zentrale der GD Gebäudetechnik mit renoviertem Badausstellungsbereich hat vor den Toren Wiens aufgesperrt. Der Umbau des Odörfer Logistikzentrums in Wiener Neustadt sei ebenso abgeschlossen worden, wie die SHK-Großhändler bestätigen.

Neue Struktur für das wachsende Wohnungssegment: Mit 1. Juni 2018 wird die in Gründung stehende „EHL Wohnen GmbH“ die Arbeit aufnehmen, wie die Unternehmensgruppe mitteilt. An ihrer Spitze: Sandra Bauernfeind.

Nächste Stufe im neuen Pure Play Program der UBM Development – hin zum reinen Immobilienentwickler. Mit dem Verkauf der Park Inn Hotels in Linz (im Bild) und Krakau für rund 52 Millionen Euro geht die beschlossene Bestandsreduktion sukzessive voran.

Wie die Buwog gestern bekannt gab, hat Deputy CEO und CFO Andreas Segal (im Bild) mit gleichem Datum (26. 3. 2018) sein Vorstandsmandat vorzeitig niedergelegt. Seine Agenden übernimmt interimistisch CEO Daniel Riedl. Wechsel stehen auch im Aufsichtsrat bevor.

Clarivate Analytics präsentierte die 2017er-Ranking-Ausgabe der „Top Global Innovators“. Bereits zum siebten Mal in Folge ist dort Baustoffhersteller Saint-Gobain unter den 100 innovativsten Unternehmen und Institutionen der Welt gelistet.

Wie der Dämmstoffkonzern heute bekannt gegeben hat, konnte der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr um knapp 16 Prozent – und damit um 47 Millionen Euro – auf 351 Millionen gesteigert werden. Damit hat die Austrotherm Gruppe ihren bisherigen Bilanzrekord geknackt.

Die rein auf Entwicklung ausgerichtete Österreich-Tochter der deutschen Zech Group hat ihr erstes Wohnbauprojekt an einen Investor übergeben. Fortsetzung folgt: 1.000 weitere Einheiten sind laut Gesellschafter Pichler bereits in der Pipeline.