Lukas Sattlegger wird Glorit-Vertriebsleiter

Lukas Sattlegger, seit 2015 beim Bauträger Glorit für die Bereiche Marketing und Controlling zuständig, hat als frisch gekürter Prokurist jetzt auch die Vertriebsagenden übernommen. Sein Fokus wird laut Aussendung auf der Weiterentwicklung von Vertrieb und Marketing liegen.

Sattlegger (im Bild) sieht eine seiner wesentlichen Aufgabe bei Glorit darin, die Betriebsstrukturen an das kontinuierliche Wachstum anzupassen und zu begleiten. So haben sich seit 2011 die Auftragseingänge von 15 Millionen auf 61 Millionen Euro vervierfacht; auch die Prognosen für das laufende Jahr zeigen laut Unternehmen weiter nach oben. Dies erfordere die Anpassung und Entwicklung der Organisationsstruktur, wie der Neo-Vertriebsleiter erklärt. „In den vergangenen Jahren ist die Mitarbeiterzahl auf 130 geklettert. Besonders in letzter Zeit sind einige neue, motivierte Mitarbeiter dazugekommen.“

Lukas Sattlegger, der an der Universität Graz sein BWL-Studium – Schwerpunkt: Marketing und Sales – abgeschlossen hat, verfügt über fünfjährige Erfahrung im Beteiligungsmanagement. Als neuer Vertriebsleiter will er weiter an der Beratungs- und Serviceschraube drehen.


AutorIn:

Datum: 28.08.2017

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Innovation: Die großen Fragen finden künftig – fast – nur mehr „Stadt“, so der Nucleus einer aktuellen Studie, die das Zukunftsinstitut gemeinsam mit den Architekten von GRAFT erarbeitet hat. Der „Futopolis“-Report wurde heute publiziert.

In Neuwahlen wurde Udo Klamminger einstimmig an die Spitze der Fachvereinigung Mineralwollindustrie gewählt. Teil seiner Agenda: noch mehr Information und Orientierung in Sachen Dämmen – für Business- wie Privatkunden.

Der Wienerberger Konzern restrukturiert sein Dach- und Wand-Geschäft. Auch die Geschäftsführung wird dafür umgebaut. Neuer Ziegelindustriechef wird Mike Bucher.

Gerhard Schuller (Bildmitte) bekommt Verstärkung. Für die geplante Marktoffensive sind Ewald Zadrazil (rechts im Bild) und Thomas Scheriau in die Geschäftsführung berufen worden.

Seit Jahresbeginn 2018 fungiert Bernhard Hartlieb als Geschäftsführers der KSB Österreich GmbH. Er löst damit Alexander Wurzbacher ab, der neue Aufgaben im auf Pumpen und Armaturen spezialisierten Konzern übernimmt.