Martin Oberwallner neuer Geschäftsführer DER KREIS

Im Rahmen eines Kongress der Verbundgruppe DER KREIS wurde die Nachfolgeregelung für den derzeitigen Geschäftsführer Hans Georg Oberwallner offiziell bekannt gegeben: Sohn Martin Oberwallner übernimmt das Ruder.

Martin Oberwallner ist seit fünf Jahren für DER KREIS Österreich als Regionalleiter tätig und wurde bereits vor 12 Monaten zum Prokuristen ernannt. Nun erfolgte vor den versammelten Mitgliedern und Industriepartnern die Ernennung zum Geschäftsführer durch Ernst-Martin Schaible, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Verbundgruppe für Küchen- und Badspezialisten.

Senior bleibt

Hans Georg Oberwallner, der im Laufe der kommenden Monate alle Agenden an Martin Oberwallner übergeben wird, bleibt nach wie vor, jedoch in reduziertem Umfang, für die Mitglieder und das Unternehmen aktiv tätig, hieß es beim Kongress in Kitzbühel vor rund 140 Teilnehmern.

Positive Umsatzentwicklung

Als sehr positive Entwicklung des vergangenen Geschäftsjahres hob Oberwallner hervor, dass bei einer Umsatzsteigerung von 12% eine Erhöhung der Boni von zirka 20% erreicht werden konnte. Dies sei einzig und allein auf die fokussierte Zusammenarbeit mit den Verbandslieferanten zurückzuführen, so Martin Oberwallner.


AutorIn:

Datum: 05.06.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Innovation: Die großen Fragen finden künftig – fast – nur mehr „Stadt“, ...