© Stihl

Stihl eröffnet ökologische Zentrale

Das neue Gebäude von Stihl Österreich verbraucht keinerlei fossile Brennstoffe und ist auf einen CO2-freien Betrieb ausgelegt. Die Zentrale nahe Wien ist ein "wichtiger Schritt für die Zukunft und ein Bekenntnis zum Standort Österreich."

Stihl wartet mit einer neuen Zentrale für Österreich auf. Auf etwa 5.800 Quadratmetern Fläche entstand in Vösendorf nahe Wien das neue Vertriebs-, Logistik- und Schulungszentrum. Damit verdreifachte der deutsche Motorgerätespezialist seine bisherige Nutzfläche. Investiert wurden rund 14 Millionen Euro.

CO2-freier Betrieb

Das Gebäude mit begrünten Dachlandschaften verbraucht keinerlei fossile Brennstoffe und ist auf einen CO2-freien Betrieb durch regenerative Energieformen ausgelegt. Ein Großteil des Energiebedarfs wird aus hauseigenen Energiequellen – vom Erdsolespeicher unter dem Gebäude, über Solarthermie und Wärmepumpen – gewonnen. Pro Jahr werden so laut Stihl rund 160.000 kg CO2 eingespart.

Bekenntnis zu Stihl Österreich

„Das neue Vertriebs-, Logistik- und Schulungszentrum ist ein Bekenntnis zu Stihl Österreich, unserer ältesten Vertriebstochter außerhalb Deutschlands, und ein Bekenntnis zu unserer ökologischen Verantwortung. Denn der Betrieb des Gebäudes wird mithilfe von Geothermie und Solarenergie ohne den Verbrauch fossiler Brennstoffe auskommen“, erklärt Alexander Hembach, Geschäftsführer Stihl Österreich.

Für Hembach ist der neue Standort ein wichtiger Schritt in die Zukunft: „Die neue Stihl Zentrale schafft

die notwendigen Ressourcen, stärkt den Standortverbund und sichert eine noch schnellere Versorgung des österreichischen Marktes."

AutorIn:
Datum: 18.04.2013

Inspiration & Information abonnieren - mit dem wohnnet Newsletter

Weitere Artikel aus dem Channel Unternehmen

ALUKÖNIGSTAHL

Unternehmen

Jubiläum: 160 Jahre Alukönigstahl

Alukönigstahl, renommierter österreichischer Gesamtlösungsanbieter für Aluminium- und Stahlsysteme, feiert heuer ...

Baumit GmbH/APA-Fotoservice/Juhasz

Unternehmen

Baumit: Alles angerichtet für den Sanier-Turbo

Wie stehen die Hausbesitzer hierzulande zur Fassadensanierung? Wie gut sind sie über Förderungen informiert? Bei ...

HARTL HAUS

Unternehmen

Hartl Haus gewinnt Quality Award

Die aktuelle Befragung des Marketinstituts hat gezeigt, dass Hartl Haus in den Bereichen Weiterempfehlung, ...

Glorit

Unternehmen

Glorit gewinnt Innovationspreis

Laut einer Market Institut-Umfrage ist Glorit der innovativste Fertighaushersteller Österreichs. Dieser ...

BUWOG Stephan Huger

Unternehmen

Digitale Transformation: BUWOG setzt DPU ein

Die Digitale Projektumgebung (DPU) ist eine neue Softwareplattform, die eine Zusammenarbeit bei Bauprojekten mit ...

Blaue Lagune, Thomas Laimgruber

Unternehmen

Bauzentrum eröffnet im Mai 2024

Die Arbeiten auf der Baustelle am Areal der Blauen Lagune laufen auf Hochtouren, die Aussteller stehen für den Bezug ...

ONE VIEW - Sarah Fellner

Unternehmen

Musterhauspark bestellt neue Geschäftsführerin

Julia Mauberger, akad. MM hat mit Anfang September die Leitung der MUSTERHAUSPARK vom Interims-Geschäftsführer Mag. ...

HARTL HAUS

Unternehmen

Hartl Haus stärkt deutschen Markt

Mit der Eröffnung am 7. September 2023 ist die Auswahl an Musterhäusern bei Hartl Haus weitergewachsen. Der ...

Kammel

Unternehmen

Kammel erneut „Leitbetrieb Austria“

Das Zertifikat „Leitbetrieb Austria“ wird vom Leitbetriebe Austria Institut verliehen – Bedingung dafür ist ...