Andreas Zottl leitet Komitee für Wärmeschutz

Das Komitee 175 "Wärmeschutz von Gebäuden und Bauteilen" von Austrian Standards hat mit Andreas Zottl einen neuen Leiter. Zottl ist Sachverständiger für Bauwesen und Liegenschafts-Bewertungen beim Gebietsbauamt Wiener Neustadt.

Das Komitee 175 "Wärmeschutz von Gebäuden und Bauteilen" von Austrian Standards hat einen neuen Leiter: Andreas Zottl, der damit auf Christian Pöhn von der MA 39 Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle der Stadt Wien folgt.


Sachverständiger für Bauwesen

Zottl ist Sachverständiger für Bauwesen und Liegenschaftsbewertungen beim Gebietsbauamt Wiener Neustadt der NÖ Landesregierung und zuständig für Befunde und Gutachten im Rahmen baubehördlicher und gewerbebehördlichen Genehmigungsverfahren. Außerdem ist er Mitglied im Sachverständigenbeirat des Österreichischen Instituts für Bautechnik (OIB) für die OIB-Richtlinie 6 "Energieeinsparung und Wärmeschutz" und Mitglied der Länderexpertengruppe zur Umsetzung dieser OIB-Richtlinie.


Normung von Wärmeschutz

Das Komitee 175 "Wärmeschutz von Gebäuden und Bauteilen" ist für die Normung des Wärmeschutzes von Gebäuden und Bauteilen sowie deren Energieeffizienz zuständig. Ebenso werden in diesem Komitee Rechenmethoden, Prüfverfahren und Eingabedaten behandelt.


Zottl: "Ein besonderer Schwerpunkt ist die Abstimmung von Prüfverfahren zur Ermittlung wärme- und feuchteschutztechnischer Kenngrößen von Bauprodukten mit den einschlägigen Produktnormen und Verfahren zur Ermittlung von Energiekennzahlen mit dem Komitee 235 'Wirtschaftlicher Energieeinsatz in Gebäuden'." Wesentliche Grundlage sei außerdem die EU-Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden - Stichwort Energieausweis sowie die Klimaschutzziele der EU und deren Umsetzung in Österreich.


Autor:

Datum: 31.03.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Innovation: Die großen Fragen finden künftig – fast – nur mehr „Stadt“, so der Nucleus einer aktuellen Studie, die das Zukunftsinstitut gemeinsam mit den Architekten von GRAFT erarbeitet hat. Der „Futopolis“-Report wurde heute publiziert.

In Neuwahlen wurde Udo Klamminger einstimmig an die Spitze der Fachvereinigung Mineralwollindustrie gewählt. Teil seiner Agenda: noch mehr Information und Orientierung in Sachen Dämmen – für Business- wie Privatkunden.

Der Wienerberger Konzern restrukturiert sein Dach- und Wand-Geschäft. Auch die Geschäftsführung wird dafür umgebaut. Neuer Ziegelindustriechef wird Mike Bucher.

Gerhard Schuller (Bildmitte) bekommt Verstärkung. Für die geplante Marktoffensive sind Ewald Zadrazil (rechts im Bild) und Thomas Scheriau in die Geschäftsführung berufen worden.

Seit Jahresbeginn 2018 fungiert Bernhard Hartlieb als Geschäftsführers der KSB Österreich GmbH. Er löst damit Alexander Wurzbacher ab, der neue Aufgaben im auf Pumpen und Armaturen spezialisierten Konzern übernimmt.