Aucon übernimmt Verwaltung des neuen EU-Gebäudes in Wien

Weitere rund 20.000 m² Nutzfläche kamen in Form jüngst lukrierter Aufträge unter die Verwaltung der Aucon Real Estate Group. Neben dem neuen Sitz der EU in Wien u.a. auch die Energy Base in Wien 21, und das Epsilon Bürogebäude in St. Pölten

Das soeben fertig gestellte "Haus der Europäischen Union" in der Wiener Wipplingerstraße soll in Zukunft von der Aucon Real Estate Group verwaltet werden. Derzeit residieren an dieser Adresse neben der EU noch die ständige Vertretung Kasachstans bei der OSZE, die Liechtensteinische Landesbank sowie die AXA Private Equity.

Insgesamt konnte die Aucon in den letzten Monateneinige größereAufträge lukrieren, in Folge derer die Gruppe 20.000 m² an zusätzlicher Nutzfläche verwaltet. Dazu gehört auch die Gebäudeverwaltung des EPSILON, einer Immobilie einer deutschen Fondsgesellschaft in der Nähe des St.Pöltner Regierungsviertels, wo u.a. die Firmen Porr und Hilti sowie die Verwaltung der Niederösterreichischen Landeskliniken beherbergt sind.

Aucon © Aucon

Auch die Verwaltung einer zukunfstsweisenden neuen Immobilie wurde von der Aucon übernommen: Die Energy Base im 21.Wiener Gemeindebezirk ist mit ca. 7.500 m² Nutzfläche Österreichs größtes Passiv-Bürohaus. Mieter ist u.a. die FH Technikum Wien.


Autor:

Datum: 05.08.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen