Ökostar 2015 für GASOKOL

Die Unternehmen Habau und Gasokol wurden für ihr Projekt Sonnenwärmeanlage Habau mit dem Ökostar 2015 ausgezeichnet. Das herausragende Projekt besticht durch ein ökologisch höchstwertiges Konzept.

Jedes Jahr zeichnet das Land Oberösterreich im Zuge der ÖKOSTAR Verleihung besonders engagierte Unternehmen und deren Leuchtturmprojekte aus. Im Bezirk Perg fiel die Wahl auf ein Projekt von zwei Unternehmen - nämlich Habau und GASOKOL Solaranlagen. Das Projekt Sonnenwärmeanlage der Firma Habau in Zusammenarbeit mit Gasokol konnte des Bezirkssieg Perg erreichen, da es laut Fachjury einen Meilenstein im industriellen Bereich darstellt.

Internationales Vorzeigeprojekt

In Niedrigenergiebauweise mit einem ökologisch hochwertigen Energietechnikkonzept sowie vollsolarer Beheizung ohne zusätzlichen Wärmeerzeuger errichtet, überzeugen die neuen Produktionsstätten für Betonfertigteile von Habau auf ganzer Linie. Eine Halle wurde mit einer rund 1.400 m² großen Solaranlage mit intelligenter Bauteilaktivierung zur gleichmäßigen Temperierung der Hallenböden errichtet, die nun den knapp 100.000 m³ großen Raum gänzlich mit Öko-Wärme befeuert. Durch die Nutzung der thermischen Solarenergie spart Habau jährlich rund 500.000 kWh aus fossilen Energieträgern, was einer Reduktion des CO2-Ausstoßes um 190 Tonnen pro Jahr entspricht.


AutorIn:

Datum: 18.06.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Neue Struktur für das wachsende Wohnungssegment: Mit 1. Juni 2018 wird die in Gründung stehende „EHL Wohnen ...