Otis Austria: Neuzugang in der Führungsetage

Frischer Wind in der Geschäftsleitung: Christoph Sengstschmid ist beim Aufzughersteller nunmehr für die Bereiche Sales und Marketing verantwortlich.

Die strategische Positionierung von Vertrieb und Marketing bei Otis Austria liegt seit Februar dieses Jahres in den Händen von Christoph Sengstschmid. Der neue Abteilungsleiter rückt damit auch in die Österreich-Geschäftsleitung des Aufzugsherstellers auf.

Sengstschmid war nach seinem Universitätsabschluss an der TU Graz bereits einige Jahre als Otis-Niederlassungsleiter für den Bereich Neuanlagen in Wien im Einsatz. In seiner neuen Funktion wird er sein Augenmerk auf Vertriebssteuerung und Kundenbetreuung legen, wie es in einer Aussendung des Unternehmens heißt.

 „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Herrn Sengstschmid eine sehr erfahrene Vertriebspersönlichkeit für diesen Schritt gewinnen konnten und als neues Mitglied der Geschäftsleitung begrüßen dürfen“, sagt Geschäftsführer Roman Teichert.


AutorIn:

Datum: 26.03.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Gerhard Schuller (Bildmitte) bekommt Verstärkung. Für die geplante Marktoffensive sind Ewald Zadrazil (rechts im Bild) und Thomas Scheriau in die Geschäftsführung berufen worden.

Seit Jahresbeginn 2018 fungiert Bernhard Hartlieb als Geschäftsführers der KSB Österreich GmbH. Er löst damit Alexander Wurzbacher ab, der neue Aufgaben im auf Pumpen und Armaturen spezialisierten Konzern übernimmt.

Die Semper Constantia Immo Invest hat mit Beginn 2018 die Geschäftsführung erweitert und neu gruppiert. Als Gründe werden die positive Geschäftsentwicklung sowie die Ausweitung der Produktpalette angeführt.

Der Aufsichtsrat der Warimpex Finanz- und Beteiligungs Aktiengesellschaft hat Daniel Folian einstimmig zum neuen Finanzvorstand bestellt. Mit Jahresbeginn 2018 tritt er die Nachfolge von Georg Folian an, der aus dem Vorstand ausscheidet.

Die Immobilienfachfrau wechselt in eine neue Rolle. Nach einigen Jahren in der Leitung eines großen Immobilienunternehmens ist sie mit viel Frauenpower und dem „Denich Real Immobilienservice“ am Start.