Melanie Steiner, Manfred Wildfellner und Lukasz Kujawa freuen sich auf die neuen Herausforderungen. © Franz Helmreich, Christian Kerth / STRABAG Real Estate, Lukasz Kujawa

In die Zukunft mit einem starken Team

Potenziale in den eigenen Reihen zu sehen und zu nutzen, ist ein Erfolgsgeheimnis von STRABAG Real Estate (SRE). Das Unternehmen startet mit neuer Energie, visionären Ideen und wegweisenden Maßnahmen ins Jahr 2020. Auch personell.

Drei wichtige personelle Umstrukturierungen verlautet die STRABAG Real Estate kürzlich. Seit Jahresbeginn gibt es eine neue Bereichsleiterin des Vertriebes, einen neuen Leiter im Bereich Wohnbau und einen neuen Controlling-Abteilungsleiter. Alle Neubesetzungen wurden aus dem bestehenden STRABAG Team lukriert.

Seit 1. 1. 2020 ist Melanie Steiner die Bereichsleiterin des Ver­triebs. Ihre Kompetenz basiert auf langjähriger Erfahrung in der Immobilienentwicklung und in der Verkaufsberatung. Digitalisierung effizient ein- und umzusetzen und zugleich stets menschliche Werte wie Vertrauen, Respekt und Ver­lässlichkeit zu leben ist ihre Maxime. Die Bereichsleitung wurde ihr aufgrund ihres Engagements und ihrer proaktiven Innovationskraft über­tragen.

Neue Impulse im Bereich Wohnbau setzt Lukasz Kujawa, der seit Jahresbeginn die Projektentwicklung der SRE leitet. Der 43-jährige, der auf mehr als zehn Jahre Erfahrung im Wiener Wohnbau zurückblickt, überzeugt durch seine analytisch-quer­denkeri­sche Herangehensweise. Kujawa zeichnet sich durch Ergebnis­orientierung und Hands-On-Mentalität aus – Kompetenzen, mit denen der Experte für Planungsmanagement aktuell u.a. zwei Projekte im Stadtentwicklungsgebiet Nordbahnhof visionär umsetzt.

Kauf­männisches Controlling und Consulting ist die Kernkompetenz von Manfred Wildfellner. In der SRE hochge­schätzt, hat der 46-jährige mit Jahresbeginn die wirtschaftlichen Agenden des Unternehmens übernommen, die er als Controlling-Abteilungsleiter bereits seit 2011 mit großem Engagement und auf Basis seines umfassenden Know-hows wegweisend mitgestaltet hat. Wildfellners Fokus: „Ich möchte durch Vernetzung und Teamgeist die Digitalisierung unserer Branche gestalten und ein entsprechendes Maßnahmenpaket zukunfts­orientiert umsetzen und leben.“