Poppe zum Vizepräsident des OFI gewählt

Das Österreichische Forschungsinstitut für Chemie und Technik, OFI, hat einen neuen Vizepräsidenten. Der Geschäftsführer von Vasko + Partner, Wolfgang Poppe, wurde einstimmig gewählt.

Wolfgang Poppe, Geschäftsführer von Vasko+Partner, wurde einstimmig zum Vizepräsidenten des Österreichischen Forschungsinstitut für Chemie und Technik, OFI, gewählt.


Neuausrichtung begleiten

Das OFI will die Kombination von Planung und Forschung sowie Neuentwicklungen in der Baubranche forcieren. Poppe: „Nach rund zehnjähriger Tätigkeit als Obmann sowie im Vorstand des OFI, freue ich mich, dass ich die Trendwende beziehungsweise Neuausrichtung im OFI maßgeblich begleiten darf."


Alles unter einem Dach

Denn das vergangene Jahr stand im Zeichen der Neupositionierung. Georg Buchtela, kaufmännischer Geschäftsführer des OFI: „Wir möchten unsere Organisation noch besser den neuen Herausforderungen unserer Kunden anpassen und interdisziplinär alles unter einem Dach anbieten." Sämtliche Leistungen sind nun unter den zwei Schwerpunkten Werkstoffanwendungen und Bauwerkserneuerung zusammengefasst.


Wolfgang Poppe ist Zivilingenieur für Bauwesen und seit 1994 geschäftsführender Gesellschafter bei Vasko+Partner.


Autor:

Datum: 22.04.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Innovation: Die großen Fragen finden künftig – fast – nur mehr „Stadt“, ...