Projekt Euro Plaza erweitert

Nach den Bauphasen 1 bis 3 wurde mit Oktober 2008 das Objekt G (Bauphase 4) in Wiens modernstem Office Park, dem Euro Plaza am Wienerberg, exakt nach Zeitplan und einer Investition von rund 130 Millionen Euro fertig-
gestellt.

„Nach den Bauphasen 1 bis 3 wurde mit Oktober 2008 das Objekt G (Bauphase 4) in Wiens modernstem Office Park, dem Euro Plaza am Wienerberg, exakt nach Zeitplan und einer Investition von rund 130 Millionen Euro fertig-gestellt“, sagt Karl-Heinz Strauss, Geschäftsführer der Strauss & Partner Immobilien GmbH, die das Euro Plaza als Generalunternehmer für die Kapsch Immobilien GmbH plant, errichtet und vermietet. Mit Wiens größtem Immobilienprojekt 2008 entstanden damit weitere ca. 52.000 m an Büro-, Service- und Lagerflächen sowie Restaurants und Geschäfte. Das nach Plänen der Architekten Neumann + Partner errichtete Zentrum im Euro Plaza glänzt u.a. mit umfangreicher Infrastruktur sowie Lichteffekten ab Einbruch der Dämmerung, einer Event-lobby, fein justierter Höhenstaffelung der Obergeschoße, großen Glasfassaden in unterschiedlichen Schattierungen und begrünter Piazzetta.

Zu der umfangreichen Ausstattung und modernster Gebäudetechnik zählen unter anderem außenliegender Sonnenschutz, 2- und 6-facher Luftwechsel in Büros bzw. Meetingräumen, Zutrittskontrolle und Videoüberwachung. „Ab 2009 geht es bereits in die nächste Runde“, erklärt Strauss. Bis 2012 soll das Großprojekt um die Bauphasen 5 bis 7 weiter ausgebaut werden. Mit der Bauphase 5 sollen als „Grüne Oase” weitere drei Objekte mit insgesamt 35.000 m entstehen, wobei spezielles Augenmerk auf offene, parkähnliche Strukturen gelegt werde. Als Ergänzung zu diesem Komplex will man in den Bauphasen 6 bis 7 zwei weitere Gebäude mit rund 21.000 m folgen lassen. Auch hier werde Architekt Neumann mit großen Glasfronten für optimale Helligkeit und offenes Raumgefühl sorgen. Hochwertige Ausstattung und größte Flexibilität, gepaart mit fortschrittlichen Technologien, sollen im Inneren dominieren. So werden zum Beispiel die Erdgeschoßzonen multifunktional – als Büros, Geschäfte, Restaurants oder Lagerflächen – nutzbar sein.
(Quelle: Medianet)


Autor:

Datum: 13.08.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte