Reed Exhibtions: Gernot Krausz leitet B2B-Messen

Wechsel in der operativen Geschäftsleitung: Seit Anfang Juni ist Krausz für den B2C-Bereich zuständig. In dieser Eigenschaft berichtet er direkt an CEO Benedikt Binder-Krieglstein.

„Mit Gernot Krausz konnten wir einen top ausgebildeten und zugleich praxiserfahrenen Manager gewinnen, der aus seiner Retailerfahrung punktgenau weiß, was Kunden erwarten. Auch seine Erfahrung in der Digitalisierung im stationären Handel wird Gernot Krausz perfekt in seine neue Tätigkeit bei Reed Exhibitions einbringen können“, sagt Binder-Krieglstein über den neuen Kollegen in der Geschäftsführung.

Auf der Agenda: Entwicklung neuer Showformate

Zu den Kernaufgaben von Gernot Krausz und seiner Teams zählen die Markenführung sowie die strategische Weiterentwicklung und -positionierung der bestehenden wie auch die Etablierung neuer Showformate im B2C-Sektor von Reed Exhibitions in Österreich.

Der Neue im Team von Reed Exhibtions hat an der Wirtschaftsuniversität Wien studiert und dort auch ein Post Graduate Programm absolviert. Zuletzt war er an der Uni St. Gallen, um sich im Bereich Omni- und Cross Channel Management fortzubilden. Vor seinem Einstieg bei Reed Exhibitions war Krausz seit 2010 CEO im Handelsunternehmen Eduard Kettner. Weitere berufliche Stationen folgten:  als Controller und Bank- sowie Finanzmanager in der Bank Burgenland (2008-2010), CEO zu Apsys moderne Baustoffsysteme (2007-2008) und Controller im Retail Business der Rewe AG (2006-2007).


AutorIn:

Datum: 08.06.2018

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Innovation: Die großen Fragen finden künftig – fast – nur mehr „Stadt“, so der Nucleus einer aktuellen Studie, die das Zukunftsinstitut gemeinsam mit den Architekten von GRAFT erarbeitet hat. Der „Futopolis“-Report wurde heute publiziert.

In Neuwahlen wurde Udo Klamminger einstimmig an die Spitze der Fachvereinigung Mineralwollindustrie gewählt. Teil seiner Agenda: noch mehr Information und Orientierung in Sachen Dämmen – für Business- wie Privatkunden.

Der Wienerberger Konzern restrukturiert sein Dach- und Wand-Geschäft. Auch die Geschäftsführung wird dafür umgebaut. Neuer Ziegelindustriechef wird Mike Bucher.

Gerhard Schuller (Bildmitte) bekommt Verstärkung. Für die geplante Marktoffensive sind Ewald Zadrazil (rechts im Bild) und Thomas Scheriau in die Geschäftsführung berufen worden.

Seit Jahresbeginn 2018 fungiert Bernhard Hartlieb als Geschäftsführers der KSB Österreich GmbH. Er löst damit Alexander Wurzbacher ab, der neue Aufgaben im auf Pumpen und Armaturen spezialisierten Konzern übernimmt.

Die Semper Constantia Immo Invest hat mit Beginn 2018 die Geschäftsführung erweitert und neu gruppiert. Als Gründe werden die positive Geschäftsentwicklung sowie die Ausweitung der Produktpalette angeführt.