© Jacob_09/Shutterstock.com

Ranking: EHL erneut bester Immobiliendienstleister

Rekord: Bereits zum fünften Mal liegt EHL beim Österreich-Ranking des britische Finanzmagazin „Euromoney“ an der Spitze. Den obersten Stockerlplatz gab es in zwei Gesamt- sowie zwei Subkategorien.

Euromoney-Lorbeeren gab es in der 2018-Erhebung, für die im heurigen Frühjahr rund 500 nationale Immobilienexperten befragt worden waren, in den Bereichen „Advisors and Consultants“, „Investment Managers“. Erstmals konnte sich EHL auch in den Kleinkategorien „Agency/Letting“ und „Property Value“ durchsetzen.

Ehlmaier: „Award ist Ansporn“

„Ich freue mich sehr, dass wir heuer gleich zwei Gesamtkategorien für uns entscheiden konnten. EHL hat in den vergangenen Jahren sein Dienstleistungsangebot kontinuierlich ausgebaut und sich vom klassischen Makler zu einem umfassenden Immobiliendienstleister entwickelt. Dabei legen wir unser Hauptaugenmerk auf höchste Fachkompetenz und langfristige Kundenorientierung. Das positive Feedback unserer Branchenkollegen ist ein besonderer Ansporn für uns, diesen Weg weiter zu beschreiten“, kommentiert Michael Ehlmaier, Geschäftsführender Gesellschafter von EHL Immobilien, das für ihn höchst erfreuliche Ergebnis.

Euromoney Real Estate Survey

Die Auszeichnungen durch Euromoney werden für Immobilienunternehmen seit 2005 unter dem Titel „Euromoney Real Estate Survey“ vergeben und gelten wichtiger und unabhängiger internationaler Gradmesser. Neben den Hauptkategorien Dienstleister, Entwickler, Banken und Investment Manager werden die Branchenbesten auch in Unterkategorien, wie zum Beispiel für Makler, Bewertung, Rechts- und Steuerberatung ermittelt.

AutorIn:
Datum: 04.09.2018