Rehau verstärkt Präsenz in Rumänien

Der Polymerverarbeiter Rehau will seine Präsenz in Rumänien ausbauen und eröffnete eine Verkaufsniederlassung in Bacau, im moldawischen Teil Rumäniens - inklusive eigenem Schulungsbereich.

Der Polymerverarbeiter Rehau will seine Präsenz im rumänischen Teil Moldawiens verstärken und hat deshalb eine neue Verkaufsniederlassung in Bacau gegründet.


„Grund für die Übersiedelung war neben unserem erfolgreichen Wachstum in den letzten Jahren vor allem eine weitere Fokussierung auf den lokalen Markt und der Wunsch, noch näher bei unseren Kunden zu sein“, erklärt Bela Varga, Rehau Geschäftsleiter Rumänien, der auch für den neuen Standort im Nordosten Rumäniens verantwortlich zeichnet.


Optimaler Standort

Das in der Innenstadt des aufstrebenden Bacaus gelegene Verkaufsbüro verfügt über eine Gesamtfläche von mehr als 200 Quadratmeter und bietet, neben einer modernen Infrastruktur, sechs Büroräume, einen Produktschauraum sowie einen großzügigen Schulungsbereich der Rehau eigenen Akademie.


„Wir haben hier optimale Voraussetzungen zur technischen und wirtschaftlichen Schulung unserer Partner vor Ort geschaffen“, bestätigt auch Virgil Lãzãreanu, der lokale Vertriebsleiter in Bacau. Außerdem will man verstärkt einen Technologietransfer, vor allem im Bereich Energieeffizienz und der Nutzung regenerativer Energien, anstreben.


Autor:

Datum: 25.06.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Unternehmen

Jubiläumsparty in der Spittelauer Firmenzentrale: Zum runden Geburtstag wurde mit Kunden und Wegbegleitern des ...