Ritson Ferguson - CEO mit Scharfsinn für Investments

Ritson Ferguson wurde zum neuen Global CEO der CBRE Group ernannt - ein Mann mit "außerordentlichen Scharfsinn für Investitionen und tiefen Verständnis für das Geschäft" - Der Business Kopf der Woche.

Ferguson war seit 2011 im Global Investment Committee von Global Investors und seit 2015 als Chief Investment Officer tätig. Er bleibt auch weiterhin CEO von CBRE Clarion Securities, die für Immobilienaktien zuständige Gesellschaft der Gruppe. Die Neubesetzung spiegelt auch die großen Talentreserven innerhalb der CBRE-Führungsspitze wider, freut man sich im Unternehmen.

Zu Ergebnissen mit Erfahrung und Feingefühl

So lobt etwa Präsident und CEO der CBRE Group, Bob Sulentic, den neuen CEO in höchsten Tönen: "Ritson ist der ideale Nachfolger für Matt. Er besitzt einen außerordentlichen Scharfsinn für Investitionen, Erfahrung in der Führung von globalen Strategien und bei der Erzielung großartiger Ergebnisse für unsere Kunden, sowie ein tiefes Verständnis für das Geschäft von Global Investors, ebenso bei der Führung und Umsetzung der unternehmensweiten Anlagestrategie als CIO."

Ritson Ferguson folgt in seiner Position Matt Khourie nach, der in den vergangenen sechs Jahren als CEO von CBRE Global Investors fungierte. Khourie wurde nun zum CEO von Trammell Crow Company bestellt und kehrt damit zurück zum Bauträgergeschäft, in dem er fast 30 Jahre lang tätig war, bevor er 2009 zu CBRE wechselte.


AutorIn:

Archivmeldung: 16.03.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Innovation: Die großen Fragen finden künftig – fast – nur mehr „Stadt“, so der Nucleus einer aktuellen Studie, die das Zukunftsinstitut gemeinsam mit den Architekten von GRAFT erarbeitet hat. Der „Futopolis“-Report wurde heute publiziert.

In Neuwahlen wurde Udo Klamminger einstimmig an die Spitze der Fachvereinigung Mineralwollindustrie gewählt. Teil seiner Agenda: noch mehr Information und Orientierung in Sachen Dämmen – für Business- wie Privatkunden.

Der Wienerberger Konzern restrukturiert sein Dach- und Wand-Geschäft. Auch die Geschäftsführung wird dafür umgebaut. Neuer Ziegelindustriechef wird Mike Bucher.

Gerhard Schuller (Bildmitte) bekommt Verstärkung. Für die geplante Marktoffensive sind Ewald Zadrazil (rechts im Bild) und Thomas Scheriau in die Geschäftsführung berufen worden.

Seit Jahresbeginn 2018 fungiert Bernhard Hartlieb als Geschäftsführers der KSB Österreich GmbH. Er löst damit Alexander Wurzbacher ab, der neue Aufgaben im auf Pumpen und Armaturen spezialisierten Konzern übernimmt.