Solarlux gewinnt "iF Design Award"

© Solarlux Geschäftsführer Stefan Holtgreife: "Konventionell sein können viele. Solarlux ist anders."

Solarlux ist Sieger des begehrten „iF Design Award“. Mit seinem Schiebefenster cero konnte sich der Spezialist für Verglasungssysteme in die Riege von "Giganten" wie Apple, Audi, BMW und Samsung einreihen.

Solarlux © Solarlux

Das Schiebefenster cero überzeugte mit seinem filigranen Design.

Bereits zum vierten Mal verlieh die iF International Forum Design GmbH die begehrte Trophäe. Aus mehr als 4.700 Produkteinreichungen zeichnete eine internationale Expertenjury die 75 Preisträger mit dem iF Label aus. Auch Solarlux konnte überzeugen und in der Kategorie "Building Technology" den Award gewinnen. Das Schiebefenster cero schaffte es dank filigraner Technik und einem ausgesprochen ästhetischen Design aufs Treppchen.

Jury begeistert

In der Jurybegründung heißt es:„Diese völlig neuartige Gestaltungsidee für Schiebefenster ist so filigran und basiert auf so wenig sichtbarem Materialeinsatz in der Rahmenkonstruktion, dass eine ganz neue Ästhetik in der architektonischen Gestaltung mit Fenstern entsteht: Rahmen und Schwellenkonstruktion verschwinden elegant im Boden, so wirken sogar geschlossene Fenster offen. Zudem sind Funktionalität und Bedienbarkeit hier optimal ausgestaltet: begeisternd!“

"Ganz besondere Anerkennung"

Anlässlich der Preisverleihung in München freute sich Solarlux-Geschäftsführer Stefan Holtgreife: "Der iF gold award ist für uns eine ganz besondere Anerkennung unserer Leistung und zeigt, dass wir den richtigen Weg beschreiten."


AutorIn:

Datum: 03.04.2015

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Unternehmen