Bankhaus Spängler nun mit Maklertochter

Die älteste Privatbank Österreichs, das Salzburger Bankhaus Spängler, mischt nun mit ihrer neuen Immobilientochter den regionalen Immobilienmarkt auf. In der neuen Spängler Immobilien GmbH sollen sowohl Käufer als auch Verkäufer von hochwertigen Objekten eine professionelle Anlauf- und Dienstleistungsstelle finden.

Das Salzburger Bankhaus Spängler möchte künftig stärker am regionalen Immobilienmarkt agieren und hat dafür die Tochtergesellschaft Spängler Immobilien GmbH gegründet. Das neue Maklerunternehmen mit Sitz in der Salzburger Ernest-Thun-Straße wird von den beiden erfahrenen Geschäftsführern Sabine Schatzl und Martin Apprich (im Bild) geleitet.

Großes regionales Netzwerk

„Wir möchten unsere Kunden mit unserer umfassenden Expertise beim Kauf oder Verkauf ihrer Immobilie bestmöglich unterstützen, dazu setzen wir auf intensive persönliche Beratung”, erklärt Apprich. Als älteste Privatbank Österreichs kann das Bankhaus Spängler seit 1828 auf „bewährte und erstklassige Kontakte in die Salzburger Wirtschaft” zählen, das „große Netz an seriösen Partnern in der Region” stelle man zur Verfügung.

Helmut Gerlich, Vorstandsvorsitzender im Bankhaus Spängler, erklärt die Gründe für den Start der neuen 100-prozentigen Tochterfirma: „In unserer Anlageberatung spielt die Assetklasse Immobilien eine große Rolle. Um unsere Kunden auch in diesem Segment optimal betreuen zu können, haben wir die Spängler Immobilien GmbH ins Leben gerufen”.

Verschiedene Vertriebskanäle

Die Spängler Immobilien GmbH unterstützt Kunden in allen Fragen rund um den Erwerb und Verkauf ihrer Objekte, wie Markteinschätzung, Klärung der Bauwidmungssituation oder Notwendigkeit eines Energieausweises. Die Digitalisierung spiele ebenfalls eine große Rolle, wird betont. Immobilienverkäufer könnten aus verschiedenen Vertriebskanälen wählen, neben der Insertion über die Spängler-Immobilien-Homepage oder ausgewählte Plattformen könne auch die diskrete, individuelle Ansprache im Kundenkreis der Bank zum richtigen Käufer führen.


Autor:

Datum: 19.07.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Neue Struktur für das wachsende Wohnungssegment: Mit 1. Juni 2018 wird die in Gründung stehende „EHL Wohnen ...