Airportcity in St. Petersburg voll vermietet

Die Zao Avielen AG, ein österreichisches Joint Venture-Unternehmen, hat am Flughafen in St. Petersburg die letzten 5.000 Quadratmeter von Phase Eins vermietet. Damit sind die ersten zwei Bürotürme komplett ausgelastet.

Die Joint Venture-Gesellschaft Zao Avielen AG der österreichischen Immobilienunternehmen Warimpex, CA Immo und UBM hat die ersten beiden Türme der Airportcity St. Petersburg vollständig vermietet. Damit sind "Jupiter 1" und "Jupiter 2", die Türme der ersten Bauphase mit rund 16.000 Quadratmetern Fläche, ausgebucht.


Erst im Dezember 2012 hatte sich eine Tochterfirma der OAO Gazprom Invest Zapad für die Büroräumlichkeiten am Flughafen St. Petersburg, „Pulkovo 2“, entschieden und zwei Drittel der Flächen gemietet. Nun zieht ein weiteres Unternehmen des Gazprom-Konzerns in die noch freien 5.000 Quadratmeter ein.


Ausgezeichnetes Projekt

Die Zao Avielen AG hat mit dem Businesscenter zwei Auszeichnungen der Commercial Real Estate Awards für das beste multifunktionale Projekt und den besten Developer in der Region gewonnen. Der dritte Turm, „Zeppelin“ mit rund 15.000 Quadratmetern, der zweiten Bauphase befindet sich aktuell im Rohbaustadium.


Österreichisches Joint Venture

Die Projektgesellschaft Zao Avielen AG entwickelt und betreibt neben den drei Bürogebäuden im Business District der Airportcity, das Vier-Sterne-Hotel Crowne Plaza mit 294 Zimmern und Konferenzräumlichkeiten. Die Share Holder sind Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG (55 Prozent), CA Immo Group (35 Prozent) und UBM Realitätenentwicklung AG (10 Prozent).

Warimpex © Warimpex

Auch das Crowne Plaza in unmittelbarer Flughafennähe wird von der Zao Vielen AG betrieben.


Autor:

Datum: 26.02.2013

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Unternehmen

Jubiläumsparty in der Spittelauer Firmenzentrale: Zum runden Geburtstag wurde mit Kunden und Wegbegleitern des ...