Stefan Schönauer in Immofinanz-Vorstand bestellt

Stefan Schönauer ist neuer Finanzvorstand der Immofinanz, auch der Vertrag von Vorstandsmitglied Dietmar Reindl wurde vorzeitig verlängert.

Als neuestes Mitglied des Immofinanz-Vorstandes wird Stefan Schönauer als CFO für die Finanzen des Immobilienkonzerns verantwortlich sein; er wurde vom Aufsichtsrat für die Dauer von drei Jahren bestellt. Schönauer ersetzt in dieser Position Birgit Noggler, die ihr Vorstandsmandat auf eigenen Wunsch zurücklegte. Gleichzeitig verlängerte der Aufsichtsrat auch das Mandat von Vorstandsmitglied Dietmar Reindl vorzeitig um vier Jahre.

"Mit der Bestellung von Stefan Schönauer und der vorzeitigen Mandatsverlängerung für Dietmar Reindl ist das Vorstandsteam der Immofinanz um CEO Oliver Schumy für die kommenden Jahre bestens aufgestellt, um nachhaltiges und ertragreiches Wachstum sicherzustellen“, freut sich Aufsichtsratsvorsitzender Michael Knap. Der Vorstand der Immofinanz setzt sich nun aus CEO Oliver Schumy, CFO Stefan Schönauer und COO Dietmar Reindl zusammen.

Rascher Aufstieg innerhalb des Konzerns

Stefan Schönauer ist seit Dezember 2008 in führenden Positionen in der Immofinanz tätig, zuletzt als Head of Capital Markets and Corporate Strategy. Seine Aufgabenbereiche umfassten in den zurückliegenden Jahren u.a. die Leitung konzernweiter, Kapitalmarktfinanzierungen sowie Investor Relations. Davor war der studierte Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker bei Invesco Asset Management Österreich tätig.


AutorIn:

Datum: 05.04.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Köpfe und Meinungen

Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Innovation: Die großen Fragen finden künftig – fast – nur mehr „Stadt“, so der Nucleus einer aktuellen Studie, die das Zukunftsinstitut gemeinsam mit den Architekten von GRAFT erarbeitet hat. Der „Futopolis“-Report wurde heute publiziert.

In Neuwahlen wurde Udo Klamminger einstimmig an die Spitze der Fachvereinigung Mineralwollindustrie gewählt. Teil seiner Agenda: noch mehr Information und Orientierung in Sachen Dämmen – für Business- wie Privatkunden.

Der Wienerberger Konzern restrukturiert sein Dach- und Wand-Geschäft. Auch die Geschäftsführung wird dafür umgebaut. Neuer Ziegelindustriechef wird Mike Bucher.

Gerhard Schuller (Bildmitte) bekommt Verstärkung. Für die geplante Marktoffensive sind Ewald Zadrazil (rechts im Bild) und Thomas Scheriau in die Geschäftsführung berufen worden.

Seit Jahresbeginn 2018 fungiert Bernhard Hartlieb als Geschäftsführers der KSB Österreich GmbH. Er löst damit Alexander Wurzbacher ab, der neue Aufgaben im auf Pumpen und Armaturen spezialisierten Konzern übernimmt.

Die Semper Constantia Immo Invest hat mit Beginn 2018 die Geschäftsführung erweitert und neu gruppiert. Als Gründe werden die positive Geschäftsentwicklung sowie die Ausweitung der Produktpalette angeführt.