Großprojekt TLC Logistikcenter

Das neue Logistikcenter von TLC Temmel in Lannach soll in einer Bauzeit von vier Monaten entstehen. Auf mehr als 7.000 Quadratmetern werden eine Halle und ein mehrstöckiges Verwaltungsgebäude gebaut.

In Lannach startete der Bau des Logistikcenters von TLC Temmel. Auf 7.400 m² wird ein schlüsselfertiges Projekt in einer Bauzeit von vier Monaten errichtet. Die Fertigstellung des Logistikcenters ist mit Ende Dezember 2014, die Fertigstellung des mehrstöckigen Verwaltungsgebäudes mit Februar 2015 anberaumt. Ende September erfolgte der Spatenstich.


Großprojekt gestartet

6.800 m² Logistik-Hallenfläche inklusive angebauter Freilagerhallen und 591 m² Administrationsgebäude umfasst die Betriebsanlage, die für einen Mitarbeiterstand im 3-Schichtbetrieb von bis zu 50 Personen sowie einer täglichen LKW Frequenz ausgelegt ist. Die Unger Steel Group wurde als Generalunternehmer mit der Gesamtsteuerung des Projektes betraut. Für die Versorgung des Standortes von TLC in Lannach wird unter anderem ein direkter Verbindungsgang zwischen LCL Logistic Center Lannach und der MPT Produktionsstätte geschaffen.


Im neuen LCL Logistic Center Lannach wird TLC im Auftrag des Automobilzulieferers Magna Powertrain (MPT) ab 2015 für dessen Standorte Ilz, Albersdorf und Lannach die Abwicklung wesentlicher Logistikprozesse wie zum Beispiel Warenübernahme, Lagerhaltung und Leergutversand übernehmen.

Unger Steel Group © Unger Steel Group

Sales & Business Development Unger Steel Group Matthias Unger und TLC Geschäftsführer Hagen Temmel beim Spatenstich (v.l. ).


Autor:

Datum: 25.09.2014

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte