UBM wechselt in das Top-Segment der Börse WIen

UBM Development AG notiert ab Montag, 22. August 2016, im prime market-Segment der Wiener Börse. Bisher notierte UBM Development AG auf dem Kurszettel des standard market-Segments.

Mit dem Wechsel in den prime market verpflichtet sich UBM Development AG vertraglich zur Einhaltung erhöhter Transparenz-, Qualitäts- und Publizitätskriterien. Mit UBM sind insgesamt 40 Unternehmen im prime market enthalten. Für Zusatzliquidität im Orderbuch der UBM-Aktien sorgen die Erste Group Bank AG als Specialist sowie die beiden Market Maker Kepler Cheuvreux und Baader Bank AG.

„Mehr Kapitalmarkt-Orientierung"

Der Schritt war bereits seit längerem angepeilt und angekündigt worden, Thomas G. Winkler, neuer CEO der UBM Development AG, bezeichnet ihn als „wichtigen Schritt in unserem Bekenntnis zu mehr Kapitalmarkt-Orientierung“.

Die Marktkapitalisierung der UBM Development AG beträgt per 17. August 2016 rund 228 Mio. Euro. Der österreichische Immobilienentwickler ist eines der ältesten Unternehmen, das an der Wiener Börse notiert.


AutorIn:

Datum: 18.08.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen