Übergabe: Investor übernimmt SÜBA Großprojekt

Exklusivimmobilienentwickler SÜBA übergibt sein größtes Wohnbauprojekt, 252 Wohnungen auf der Prager Straße 105+109, an Bank Austria Real Invest Asset.

Noch keine zwei Jahre ist es her, dass auf der Prager Straße 105 + 109 der Spatenstich zum bislang größten Projekt unter SÜBA-Vorstand Heinz Fletzberger mit 252 Wohnungen gesetzt wurde. Nur ein Jahr später folgte die Gleichenfeier und Ende 2018 konnte nun das Projekt dem Investor Bank Austria Real Invest übergeben werden. Zwischen dem Wohnbauträger SÜBA und der Bank Austria Real Invest besteht bereits seit einiger Zeit eine enge Partnerschaft. Das nächste Projekt in Leopoldau ist bereits in Planung.

leadersnet.at / C. Mikes © leadersnet.at / C. Mikes

Übergabe Prager Straße 01: KR Hubert Niedermayer, Vorstand SÜBA, Heinz Fletzberger, Vorstand SÜBA, Reinhold Jaretz, Geschäftsführer Bank Austria Real Invest Asset Management

Planerische Einbindung des Investoren

„Da wir mit der Bank Austria Real Invest bereits frühzeitig einen Endinvestor für die Prager Straße 105 + 109 gefunden haben, konnten wir diesen auch in die gesamte Planung einbinden. Das hat dieses Projekt auch so besonders gemacht!“, freut sich Vorstand Fletzberger gemeinsam mit dem Generalunternehmer Hazet Bauunternehmung GmbH und natürlich dem Investoren über die pünktliche Übergabe trotz engen Zeitkorsetts.

Und auch Reinhold Jaretz, Geschäftsführer Bank Austria Real Invest Asset Management, zeigt sich begeistert: „Die Prager Straße 105 + 109 war ein spannendes Projekt, das in dieser Größenordnung auch für uns nicht alltäglich ist.“ Die ersten Wohnungen seien bereits vermietet, die Nachfrage sehr gut. Jaretz zeigte sich bei der Übergabe entsprechend zuversichtlich „dass wir die Wohnungen rasch voll bekommen.“


AutorIn:

Datum: 14.01.2019

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Immobilienprojekte