Warburg-HIH Invest übernimmt Großprojekt in Köln

Warburg-HIH Invest hat im Rahmen eines Club Deals für institutionelle Investoren, darunter mehrere berufsständische Versorgungswerke, die Baufelder West 1 bis 3 des Großprojekts MesseCity Köln übernommen. Die Lage ist zwischen dem Bahnhof Deutz/Messe und dem Eingang Süd der Koelnmesse.

Auf den drei Baufeldern im westlichen Teil des neuen Quartiers entstehen die neuen Gebäude der Zurich Gruppe mit insgesamt rd. 60.000 m² Bürofläche. Das Volumen der Transaktion liegt bei über 350 Millionen Euro. Am 26.9.2016 26.9.2016 ist mit dem Spatenstich der Startschuss für die Bauausführung der MesseCity Köln gefallen.

Ab 2019 beziehen hier rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Versicherung ihre neuen Büros. Derzeit ist die Belegschaft noch auf die Standorte Köln und Bonn aufgeteilt. Die drei für den Versicherungs-Konzern in der MesseCity vorgesehenen Gebäude entstehen nach einem Architekturentwurf von KSP Jürgen Engel Architekten.

Großprojekt mit insgesamt 135.000 Quadratmetern

Das Großprojekt MesseCity Köln umfasst insgesamt rund 135.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche auf einem circa 5,4 Hektar großen Grundstück im rechtsrheinischen Köln Deutz. Projektpartner sind die Strabag Real Estate GmbH (SRE) und ECE Projektmanagement GmbH.

Zentrale Idee des städtebaulichen Entwurfs von ASTOC Architects and Planners ist die Realisierung eines lebendigen Areals mit vielfältiger Bebauung und der Möglichkeit zur abwechslungsreichen Adressbildung. Zwischen dem Eingang Süd der Koelnmesse und dem ICE-Bahnhof Deutz sind insgesamt sechs 7- bis 16-geschossige Gebäude vorgesehen. Hier entstehen Büroflächen, Hotels, Gastronomie, kleinteiliger Handel für die Quartiersversorgung und voraussichtlich ein Kino. Die geplante Tiefgarage soll insgesamt circa 1.000 Stellplätze umfassen.

Jones Lang LaSalle war bei der Transaktion als Vermittler tätig. Auf rechtlicher Seite wurde Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH bei der Transaktion von Ashurst Rechtsanwälte beraten.

Warburg-HIH Invest bietet als Immobilien-Investment-Manager das gesamte Spektrum an nationalen und internationalen Immobilieninvestments für institutionelle Investoren. Sie gehört zu den führenden Managern von Immobilien Spezial-AIF in Deutschland und verfügt über ein Immobilienvermögen von mehr als 5,5 Milliarden Euro.


AutorIn:

Datum: 27.09.2016

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Beitrag schreiben

Weitere Artikel aus Unternehmen

Laut Immofinanz sind die Fusionsgespräche mit Mittwoch, den 28. Februar 2018, ausgesetzt worden. Aktuell würden „weitere strategische Optionen evaluiert“, einschließlich des Verkaufs der Anteile an der CA Immo.

Das Jahr 2017 hat die EHL Immobilien-Gruppe mit einem neuen Umsatzrekord abschließen können. Das Plus von 38 Prozent ist laut Geschäftsführung besonders dem Wachstum in den Kernbereichen Investment, Wohnen und Büro geschuldet gewesen.

Der im Mühlviertel ansässige Baukonzern startet im Frühjahr mit niederländischen Partnern die Erweiterung eines Teilstücks der Berliner Ringautobahn A 10 sowie die Generalsanierung der A 24 (Hamburg-Berlin).

Otis stellte seine Strategie für die kommenden Jahre vor. Im Fokus: das Neukundengeschäft und weitere Service-Steigerungen, die mit der weitgehenden digitalen Aufrüstung einhergehen sollen. Für Architekten hat man ein neues Feature im Angebot.

Megadeal kommt ins Rollen: Deutschlands größter Wohnungskonzern Vonovia hat mit der österreichischen Buwog eine Grundsatzvereinbarung über einen Zusammenschluss unterzeichnet. Geboten werden für den heimischen Player mehr als fünf Milliarden Euro.

Der Innviertler Heizkesselhersteller Hargassner erweitert seine Firmenzentrale. Auf rund 6.000 Quadratmetern entstehen neben Büros ein neues Trainings- sowie ein Kundenzentrum. Investiert werden rund zehn Millionen Euro.

Es ist beschlossene Sache: Wie heute bekannt wurde, verkauft die Immofinanz ihr Moskau-Portfolio an die Fort Group. Diese stellt für die darin enthaltenen Einzelhandelsimmobilien 901 Millionen Euro bereit. Der Vertrag, ein Share Deal, ist bereits unterzeichnet.