Energieeffiziente Bürobeleuchtung

Der laufende Betrieb von Bürobeleuchtung verursacht mehr Kosten, als die Anschaffung. 50 Prozent der Stromkosten entfallen in Büros auf die Beleuchtung.

Licht, ist nicht nur ein ganz bedeutender Faktor für das menschliche Wohlbefinden, sondern auch für die Konzentration und die Produktivität bei der Arbeit. Für Unternehmen spielt neben der Qualität auch die Energieeffizienz eine große Rolle.

Der größere Kostenanteil entfällt bei der Beleuchtungstechnik nicht auf die Anschaffung, sondern auf den laufenden Betrieb. In gewerblichen Gebäuden werden rund 22 Prozent der Stromkosten für Beleuchtung aufgewendet, bei reinen Bürogebäuden ist der Anteil meist noch höher und die Beleuchtungsanlagen verursachen bis zu 50 Prozent der Stromkosten.

Durch die Modernisierung der Beleuchtungstechnik kann viel Energie und auch Geld gespart werden. Mittels Optimierung von Beleuchtungsanlagen ergeben sich auch noch weitere Vorteile wie eine verbesserte Ergonomie, geringere Instandhaltungskosten, verbesserte Sicherheit und geringere Entsorgungskosten. Eine Kosten-Nutzen-Analyse lohnt sich auf jeden Fall.


Autor:

Datum: 04.08.2009

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie jetzt den Newsletter von wohnnet

Weitere Artikel aus Einrichtung

Neudoerfler-Geschäftsführer Helmut Sattler im immonet.at-Interview über moderne Lösungen, neue Arbeitshaltung, ...