© Bene

Integrierte Medientechnik für das Büro der Zukunft

Viele Menschen und trotzdem ein Arbeitsplatz, der leicht in Ordnung zu halten ist: Clean Desk Policy und gut besuchte Meetings an einem Tisch schließen einander nicht aus.

Klimawandel, Globalisierung und Wirtschaftkrisen verlangen weltweites Umdenken. Management und Design ist geforderter denn je, damit Firmenbudget und Umweltbewusstesein ausreichend Rechnung getragen wird. In der Office World reagiert man darauf, in dem man den Sparstift dort ansetzt, wo es sozusagen als Erste-Hilfe-Paket am effizientesten wirkt: Etwa durch Einsparung von Reisetätigkeiten durch den Ausbau von Videokonferenzen. Das schont nicht nur den Finanzhaushalt, sondern reduziert auch die CO2-Emissionen.

Kommunikation ist das Topthema für das moderne Office. Die Büromöbelhersteller reagieren bereits und bringen erste Modelle auf den Markt, die sich intensiv mit den neuen Medien zusammensetzen. König + Neurath präsentiert zum Beipiel ein modulares Baukastensystem mit hoher Flexibilität für dynamische Arbeitsprozesse. Bei Holzmedia definiert man den Besprechungstisch völlig neu: Am großen Bildschirm kann alles mitverfolgt werden, was auf dem kleinen Screen durchgeführt wird.

Damit werden alle Beteiligten perfekt eingebunden, und es gibt keinen schlechten Sitzplatz. Bene wiederum macht sämtliche Technikmodule über die in die Tischplatten eingelassenen Plugboxen leicht zugänglich und lässt den Screen verschwinden, sodass sich dem Gegenüber ein cleaner Schreibtisch präsentiert. Andere Hersteller gestalten Konferenztische absolut flexibel, dass bei Konferenzschaltungen mit wenigen Handgriffen eine V-Förmige Formation entsteht, die von der Videokamera leicht und lückenlos erfasst werden kann.

AutorIn:
Datum: 22.06.2011